Xbox One: Microsoft „vergisst“ Europa

22
9
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Microsoft preist die Xbox One als All-in-one-Entertainmentlösung an, doch gerade die beworbene TV-Funktion verursacht Probleme: Das Bild ruckelt.

Microsofts Xbox One erlaubt die Einspeisung von TV-Bildern, indem der TV-Receiver mit dem HDMI-Eingang der Xbox One verbunden wird und die Spielekonsole das TV-Bildsignal zum Fernseher durchschleift. Der Clou: Sie können das laufende TV-Bild innerhalb des Xbox-One-Menüs einbetten und parallel Spiele zocken, im Internet surfen oder eine Videotelefonie starten.

Was in den USA bestens klappt, versagt allerdings in Europa: TV-Bilder ruckeln im verkleinerten Fenster. Der Grund: Das TV-Signal wird in 50 Hertz ausgestrahlt, also in 50 Bildern pro Sekunde. Das Xbox-One-Menü arbeitet aber mit 60 Hertz und konvertiert das 50-Hertz-Signal – Bildruckler sind die Folge. TV-Besitzer kennen das Phänomen, wenn die Bild-in-Bild-Funktion aktiviert wird und in einem Fenster das TV-Signal und im Nebenfenster die Videospielkonsole läuft.
 
Mit ruckelnden TV-Bildern erhält Microsofts Xbox-One-TV-Lösung einen herben Dämpfer, ob der Hersteller das Problem zeitnah wird lösen können, darf bezweifelt werden. [ct]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

22 Kommentare im Forum

  1. meiner Meinung nach eh ein überflüssiges Feature. Wer bitteschön wird denn gleichzeitig spielen und fernsehen? Schlimmer finde ich, das die "Multimedia-Schaltzentrale", welche die One laut MS ja sein soll, keinerlei Netzwerkfunktionen hat, geschweige denn mp3 oder dergleichen abspielen kann. Ein Rückschritt gegenüber der 360.
  2. AW: Xbox One: Microsoft "vergisst" Europa Bild-in-Bild kann meine 300€-Glotze auch – ohne, dass einer von beiden ruckelt…
  3. AW: Xbox One: Microsoft "vergisst" Europa Ich finde das gar nicht sooooo sinnlos. Während im TV Werbung läuft kann man dann getrost mal kurz was nebenher machen (z.b. Skype), man muss ja nicht gleich Zocken. Klar, die fehlenden Netzwerkeigenschaft sind erbärmlich und auch das Apps Angebot müsste noch wachsen.
Alle Kommentare 22 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum