ZDF-App macht Zuschauer zum Regisseur

1
16
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Mit der aktuellen Version seiner App legt das ZDF bei Fußball-Live-Übertragungen die Regie in die Hände seiner Zuschauer. Ab dem Champions-League-Spiel des FC Bayern gegen den FC Arsenal können Fans über Smartphone und Tablet aus unterschiedlichen Streams wählen.

Lineare TV-Sender zieht es immer stärker ins Internet und auf die Mobilgeräte. Auch das ZDF versucht die Zuschauer mit seiner App verstärkt an sich und zu binden und bietet immer neue Funktionen an. Nun versucht der öffentlich-rechtliche Sender seinen größten Trumpf auszuspielen und bietet zur Champions League einen zusätzlichen Service an.

Mit Hilfe von „My View“ sollen Fußballfans selbst die Regie bei Live-Übertragungen übernehmen können. So bietet die Funktion die Möglichkeit, spannende Momente aus unterschiedlichen Kameraperspektiven anzuschauen. Zusätzlich zum Livebild können bis zu drei parallele Livestreams genutzt werden. Die Hintertor- und Trainerkamera waren bereits zur Weltmeisterschaft in Brasilien 2014 im Einsatz.
 
Weiterhin im Einsatz ist das Second-Screen-Angebot „Webtribüne“, welches Hintergrundinformationen, Twitter-Kommentare, Statistiken zu den Spielen sowie einen Liveticker zu den Parallelspielen. Seine Premiere feiert „My View“ beim Spiel von Bayern München gegen den FC Arsenal am heutigen Mittwochabend. [buhl]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Können die damit jetzt auch das Ergebnis steuern? Gut, dann muss man natürlich noch eine Überweisung tätigen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum