Zweiter Anlauf: Sky startet DVB-T-Angebot

0
12
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

London – Für diesen Sommer hat Sky für England ein Pay-TV-Portal für das terrestrische digitale Fernsehen angekündigt. Britische Haushalte sollen darüber einige Sky-Programme für eine monatliche Gebühr empfangen können.

Vor allem mit den attraktiven Sport- und Filmangeboten möchte Sky so auch DVB-T-Haushalte erreichen. Diese Ankündigung lässt sich nach Berichten des Branchendienstes „Digital Spy“ als Kampfansage des Pay-TV-Giganten von Rupert Murdoch verstehen: Die Ankündigung erschien just an dem Tag, als NTL Telewest und Virgin Mobile ihren Zusammenschluss zu Virgin Media abgeschlossen haben.

Dies ist der zweite Versuch von Sky, ein DVB-T-Angebot zu starten. Bereits zwischen 1998 und 2002 versuchte der Murdoch-Konzern, damals vergeblich, die Terrestrik als weiteren Vertriebsweg zu nutzen. Um genügend Kapazitäten für das Pay-Angebot zur Verfügung zu haben, werden die Sender Sky Three, Sky News und Sky Sports News eingestellt.
 
Darüber hinaus soll der MPEG4-Standard zur Übertragung der Signale genutzt werden, was wohl bedeutet, dass sich die Haushalte neue Receiver kaufen müssen. Darüber hinaus wird das Signal selbstverständlich verschlüsselt. Laut „Digital Spy“ müssen die britischen Medienwächter der Ofcom noch ihr OK zu den Sky-Plänen geben. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum