Bergblick: Pay-TV-Spartensender vorgestellt

2
3642
Logo: Bergblick
© Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: Bergblick
Anzeige

Die deutsche Fernsehlandschaft hat mittlerweile unzählige Pay-TV-Kanäle. Damit Sie auch weiter unterhalten werden und Ihnen kein Highlight entgeht, stellt DIGITAL FERNSEHEN in unser Serie „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“ regelmäßig einen neuen Sender vor. Heute ist „Bergblick“ dran.

Anzeige

Steckbrief

Name: Bergblick
Sparte: Doku-Sender
Senderstart: 1. September 2021 (15. Dezember 2020 als doxx, Februar 1997 als Planet)
Sendezeit: 0-24 Uhr
Ausstrahlungsformat: SD & HD

Alle guten Namen sind drei. Oder so. Nach nicht mal einem 3/4 Jahr unter der Flagge von „Doxx“ bekam der Doku-Sender von der HV Fernsehbetriebs GmbH ein weiteres Rebranding spendiert. Dieses Mal dann inkl. einer inhaltlichen Neuausrichtung. Dokus stehen zwar immer noch auf dem Speiseplan, allerdings dreht nun wirklich alles nur noch um Berge, Gletscher und Wandern. Die meisten Tiere, Meere und übrige Natur wurde gestrichen.

Der Großteil der Produktionen stammt aus Deutschland und Österreich, amerikanische Formate machen nur einen kleinen Teil des Programms aus. Die Sendungen stammen überwiegend aus der Zeit von 2012 bis 2020 und liefen so auch schon bei den Vorgängersendern.

Empfangen werden kann der Sender über Telekom, 1&1 TV, Zattoo und Waipu, sowie als Amazon Prime Channel. Eine Verbreitung über Kabel oder Satellit findet nicht mehr statt.

Der Senderwebseite ist weiter auf das Nötigste reduziert, wobei der knappe EPG von heute/morgen/übermorgen auch noch fehlerhaft ist und diverse Sendungen doppelt auflistet. Die Empfangsmöglichkeiten sind nicht aktuell – Unitymedia ist nicht erst seit zwei Tagen Geschichte.

Der Instagram-Account darf für Programmtrailer herhalten. So verhält es sich auch mit der Facebookseite – diese hat man anstelle sie noch mal umzubenennen noch mal bei 0 neugestartet.

Programm Bergblick
© Screenshot: Auerbach Verlag

Ein typischer Tag bei Bergblick

06:00 – Sommer in Schwaz
06:45 – Kulturlandschaften Europas
07:40 – Heimatleuchten
08:30 – Planet Weltweit
09:30 – Heimatleuchten
10:20 – Bergwelten
11:15 – Kulturlandschaften Europas
12:10 – Between the Lines
12:25 – Abenteuer Alpen – Mit Reinhold Messner auf historischer Bergtour
13:10 – Sommer in Schwaz
14:00 – Mustangs – Lebende Legenden
14:50 – Heimatleuchten
15:40 – Bergwelten
16:30 – Auf den Schienen des Doppeladlers
17:30 – Österreichische Hotellegenden – Traditionshäuser im Winter
18:20 – Ultimate Rush
18:45 – Ultimate Rush
19:15 – Planet Weltweit
20:15 – Heimatleuchten
21:05 – 28 Winters – A Nitro Snowboard Story
22:00 – Abenteuer Alpen – Mit Reinhold Messner auf historischer Bergtour
22:45 – Österreichische Hotellegenden – Traditionshäuser im Winter
23:35 – Ultimate Rush
00:00 – Ultimate Rush
00:25 – Planet Weltweit
01:15 – Heimatleuchten
02:05 – 28 Winters – A Nitro Snowboard Story
02:55 – Auf den Schienen des Doppeladlers
03:45 – Sommer in Schwaz
04:35 – Nachtsession

Empfang

Webseite: bergblick-tv.de
Satellit:
Kabel:
IPTV: 1&1 (HD), Telekom (HD)
Sonstige: Amazon Prime Channels (HD), Waipu.tv (HD), Zattoo (HD)

Sie haben Anmerkungen zur Reihe „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“? Schreiben Sie uns an leserbriefe@digitalfernsehen.de – wir freuen uns.

Bildquelle:

  • programm_bergblick: © Screenshot: Auerbach Verlag
  • einstieg_dokusender_bergblick: © Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: Bergblick
Anzeige

2 Kommentare im Forum

  1. ich finde den Sender nicht schlecht gemacht. Mich stört es nicht, dass hier Dokus mit "alpinen Charakter" im Vordergrund stehen. Ich empfange den Kanal über Waipu und dort hat es genug andere Kanäle mit allgemeinen Naturdokus (z. B. GEO-TV). Ansonsten habe ich das Gefühl, dass immer mehr kleinere Sender auf SAT-Ausstrahlung verzichten, da das im Vergleich zu Waipu doch sehr teuer ist.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum