Euronews: Free-TV-Spartensender vorgestellt

13
5357
Logo: Euronews
© Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: Euronews
Anzeige

Auf den hinteren Plätzen der Senderlisten in deutschen Haushalten tummeln sich eine Vielzahl kleiner frei empfangbarer TV-Kanäle. Begleiten Sie DIGITAL FERNSEHEN in unserer neuen Serie „Free-TV-Spartensender vorgestellt“ durch die Welt der Sender. Heute stellen wir Ihnen „Euronews“ vor.

Anzeige

Steckbrief

Name: Euronews
Sparte: Nachrichtensender
Senderstart: 1. Januar 1993
Sendezeit: 0-24 Uhr
Ausstrahlungsformat: SD & HD

Euronews ist von der Euronews SA, diversen europäischen Rundfunkveranstaltern und Media Globe Networks betriebener Sender mit dem Schwerpunkt Nachrichten. Aktuell ist eine Übernahme durch den portugiesischen Kapitalfond Alpac im Gange.

Es gibt drei Hauptsendungen „Guten Morgen Europa“, „Euronews Aktuell“ und „Euronews am Abend“. Darin eingeschlossen sind aktuelle Nachrichten, die in Dauerschleife wiederholt und von einzelnen Personen gesprochen werden. So entsteht nie das Gefühl einer klassischen moderierten Nachrichtensendung. Das halbstündliche Wetter ist auch lediglich eine eingeblendete Karte. Ab und an verirrt sich eine Einzelsendung wie „No Comment“ oder „Unreported Europe“ ins Programm.

Euronews eignet sich daher eher mal zum kurz Reinschauen, als zur Hintergrundbeschallung – außer man strebt an am Ende des Tages das Programm frei mitsprechen zu können. Ab und an gibt es kurze Werbeblöcke – hier wird man, wie von den klassischen Privatsendern gewohnt, vor allem mit dem Handyspiel und Cash Grab „Forge of Empires“ verwöhnt.

Die deutsche Version von Euronews wird in SD über Satellit auf Astra 19,2 Grad Ost verbreitet, im Kabelnetz zahlreicher Anbieter und über IPTV bei der Telekom, sowie u.a. bei Waipu und Zattoo. Über den Stream auf Youtube gibt es auch 720p als Auflösung.

Die Webseite selbst ist eine klassische Nachrichtenwebseite mit aktuellen News und Videos. Schnell merkt man allerdings die internationale Ausrichtung, denn schnell landet man in einem englischsprachigen Bereich. Auch an die Empfangsmöglichkeiten zu kommen gestaltet sich als unnötig kompliziert. Ein Sendeschema bzw. EPG gibt es nicht. Auf Youtube gibt es diverse Einzelmeldungen zum Nachsehen/hören.

Programm Euronews
© Screenshot: Auerbach Verlag

Ein typischer Tag bei Euronews

05:00 – Guten Morgen Europa
05:30 – Guten Morgen Europa
06:00 – Guten Morgen Europa
06:31 – Guten Morgen Europa
07:00 – Guten Morgen Europa
07:24 – Guten Morgen Europa
07:47 – Guten Morgen Europa
08:11 – Guten Morgen Europa
08:34 – Guten Morgen Europa
09:00 – Guten Morgen Europa
09:23 – Guten Morgen Europa
09:47 – Guten Morgen Europa
10:14 – Guten Morgen Europa
10:46 – Guten Morgen Europa
11:13 – Guten Morgen Europa
11:41 – Guten Morgen Europa
12:12 – Aktuell
12:37 – Aktuell
13:00 – Aktuell
13:21 – Aktuell
13:46 – Aktuell
14:13 – Aktuell
14:37 – Aktuell
15:00 – Aktuell
15:50 – Unreported Europe
16:00 – Aktuell
16:26 – Aktuell
17:00 – Aktuell
17:23 – Aktuell
17:48 – Aktuell
18:12 – Aktuell
18:35 – Aktuell
19:00 – Aktuell
19:29 – Am Abend
20:00 – Am Abend
20:30 – Am Abend
21:00 – Am Abend
21:29 – Am Abend
22:00 – Am Abend
22:29 – Am Abend
23:00 – Am Abend
23:29 – Am Abend
00:00 – Am Abend
00:31 – Am Abend
01:00 – Am Abend
01:30 – Am Abend
02:00 – Am Abend
02:30 – Am Abend
03:31 – Am Abend
04:00 – Am Abend
04:31 – Am Abend

Empfang

Webseite: de.euronews.com
Livestream: vorhanden
Satellit: Astra 19,2 Grad Ost (SD)
IPTV: Telekom (SD)
Sonstige: Waipu, Watch It, Zattoo (HD)

Sie haben Anmerkungen zur Reihe „Free-TV-Spartensender vorgestellt“? Schreiben Sie uns an leserbriefe@digitalfernsehen.de – wir freuen uns.

Bildquelle:

  • programm_euronews: © Screenshot: Auerbach Verlag
  • einstieg_spartensender_normal_euronews: © Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: Euronews
Anzeige

13 Kommentare im Forum

  1. Nahezu jeder Nachrichtensender schafft es auf Astra sein Programm in HD auszustrahlen. Bei euronews ist dies aber Fehlanzeige. Über die Bildqualität in SD auf Astra will ich gar nicht erst anfangen zu diskutieren.
  2. Ich schaue den nur noch als Webstream auf dem Receiver in HD. Allerdings sollten die mal den Tonmann feuern der die viel zu hoch ausgesteuerten Beiträge mit einer Regelung abhackt.
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum