MTV 90s: Pay-TV-Spartensender vorgestellt

12
2601
Logo: MTV 90s
© Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: MTV 90s
Anzeige

Die deutsche Fernsehlandschaft hat mittlerweile unzählige Pay-TV-Kanäle. Damit Sie auch musikalisch unterhalten werden und Ihnen kein Highlight mehr entgeht, stellt DIGITAL FERNSEHEN in unser Serie „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“ regelmäßig einen neuen Musiksender vor. Heute ist „MTV 90s“ dran.

Steckbrief

Name: MTV 90s
Sparte: Musiksender
Senderstart: 5. Oktober 2020
Sendezeit: 0-24 Uhr
Ausstrahlungsformat: SD

MTV 90s ist ein von ViacomCBS betriebener Pay-TV-Sender mit dem Schwerpunkt Musik der 1990er-Jahre. Er hat die Nachfolge von MTV Rocks angetreten.

Bereits beim Schwestersender MTV 80s haben uns die offiziellen Empfangswege keine große Freude bereitet, hier ist es noch mal einen Zacken schärfer: Mit dem „MTV Tune Inn“ Paket von Net Cologne oder NetAachen ist man dabei. Ansonsten sieht’s im wahrsten Sinne des Wortes dunkel aus. Natürlich gibt es das Programm leider nur in SD zu sehen.

Acht Sendungen werden aktuell über den Tag verteilt, dabei werden verschiedene Genres bedient – neben der typischen Popmusik gibt es auch zwei Stunden Hip Hop und RnB im Abendprogramm.

Das On-Air-Design ist an die 90er-Jahre-Optik angelehnt – die Einblendungen werden mit dicken Balken und knalligen Farben hinterlegt.

Wer im Netz nach Infos sucht, wird leider nicht fündig werden – es werden keinerlei Web- oder Social-Media-Auftritt gepflegt. Die Strategie dahinter einen Sender zu relaunchen, praktisch keine Informationen dazu bereitzustellen und die Verbreitung auf gefühlt 0 zu reduzieren hätten wir allerdings gerne erklärt. Logisch herleiten können wir uns das nicht.

Programm MTV 90s
© Screenshot: Auerbach Verlag

Ein typischer Tag bei MTV 90s

05:00 – Ultimate 90s Playlist!
08:00 – Mmmm Bop! Perfect 90s Pop
12:00 – Saved By The 90s!
15:00 – Girl Power Hour!
16:00 – Never Forget The 90s!
20:00 – This Is How We Do 90s Hip Hop & RnB
22:00 – Alternative 90s Anthems!
23:00 – Ultimate 90s Playlist!

Empfang

Webseite:
Satellit:
Kabel: u.a. Net Cologne (SD), Net Aachen (SD)
IPTV:
Sonstige:

Sie haben Anmerkungen zur Reihe „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“? Schreiben Sie uns an leserbriefe@digitalfernsehen.de – wir freuen uns.

Bildquelle:

  • programm_mtv90s: © Screenshot: Auerbach Verlag
  • einstieg_musiksender_mtv90s: © Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: MTV 90s

12 Kommentare im Forum

  1. Leider. Würde gerne mal in MTV 80s und 90s reinschauen. Werde mal bei Waipu.TV nach einer Aufnahme fragen.
  2. Wie ich schon im Thread von MTV 80s geschrieben hab, ist mir das ganze ein Rätsel. Seit Jahren werden die MTV Spartensender nur für einen kleinen Teil an Zuschauern zugänglich gemacht. Warum bringt man nicht einfach ne App raus, über die dann jeder per Smart TV, Tablet etc. auf die Sender zugreifen kann? Wenn man sich, aus welchen Gründen auch immer, mit den anderen Diensten und Kabelbetreibern nicht einigen kann...
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum