Ran Fighting TV: Pay-TV-Spartensender vorgestellt

0
237
Logo: Ran Fighting TV
© Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: Ran Fighting TV

Die deutsche Fernsehlandschaft hat mittlerweile unzählige Pay-TV-Kanäle. Gerade im Bereich des Sportfernsehens gibt es eine große Senderanzahl. Darum präsentiert DIGITAL FERNSEHEN in unserer Serie „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“ regelmäßig einen neuen Sportsender. Heute ist „Ran Fighting TV“ dran.

Steckbrief

Name: Ran Fighting TV
Sparte: Sportsender
Senderstart: 17. Oktober 2015 (Mediathek), 8. April 2016 (Kanal)
Sendezeit: 0-24 Uhr
Ausstrahlungsformat: HD

Ran Fighting TV ist ein von der ProSiebenSat.1 Sports GmbH betriebener Pay-TV-Sender mit dem Schwerpunkt Kampfsport. Wie auch Mitbewerber Fight24 ist Ran Fighting TV zunächst als kostenpflichtige Mediathek gestartet, bevor der 24-Stunden-Kanal startete. Von November 2017 bis Oktober 2019 war er auch im Sport-Paket von Entertain zu finden. Inzwischen beschränkt sich die Verbreitung bei Fremdplattformen auf Waipu und Zattoo, sowie Youtube. Auf jedem Verbreitungsweg gibt es unterschiedliche Preismodelle und nun wird es ein wenig kompliziert.

Der „normale“ 24/7-Kanal ist im Pay-TV- bzw. Komplettangebot von Waipu inkludiert, dieses kostet 9,99 Euro im Monat. Bei Zattoo wird mindestens das Premium-Paket für 9,99 Euro benötigt, welches kein Pay-TV enthält, damit man den Sender für 2,49 Euro im Monat dazubuchen kann. Auf Youtube wiederum gibt es den „nackten“ Senderstream für 1,99 Euro im Monat (Bronze-Mitgliedschaft) plus Zugriff aufs Archiv. Für 3,99 Euro (Silber) im Monat gibt es den Kanal plus zusätzliche Livestreams – dieses Angebot entspricht der „Black Pass“-Mitgliedschaft auf der Senderwebseite. Damit kann man allerdings immer noch nicht alles sehen: Es gibt auch noch die Gold-Mitgliedschaft auf Youtube für 9,99 im Monat. Diese beinhaltet dann auch noch Zugriff auf die Pay-per-View-Inhalte, denn „Premium Events“ kosten extra.

Prinzipiell werden auch Apps für iOS und Android angeboten, falls der Sender über die Webseite direkt abonniert wurde – allerdings verhindert der Endgegner „Jugendschutz-PIN“ offenbar die Nutzung und die Probleme bestehen auch nicht erst seit gestern. Generell scheinen Ran Fighting TV und Technik nicht immer die besten Freunde zu sein. So präsentierte man in der Vergangenheit bei Übertragungen des UFC gerne mal ein schwarzes Bild.

Gezeigt werden auf Ran Fighting TV u.a. Kämpfe aus dem Bereich Boxen und Kickboxen, Mixed Martial Arts „MMA“, sowie ein eigenproduzierter Podcast „Schlagwort“. Das lineare Programm besteht, wie auch bei vielen anderen Nischensportprogrammen, aus einer Vielzahl an Wiederholungen. Bedingt durch die Tatsache, dass momentan außer in Weißrussland, praktisch keine Events stattfinden, wird die Problematik noch verschärft.

Da das Programm auch kostenpflichtig über Youtube gestreamt wird, kommt man nicht drum herum den Channel mit Leben zu füllen. Es werden hier zum Teil einzelne Kämpfe eingestellt, um den potenziellen Zuschauer anzufixen. Ohne einen Youtube-Account geht oft allerdings nichts, denn hier schlägt ebenfalls der Jugendschutz zu. Gleiches gilt für den Facebook-Auftritt – auch hier gibt es ohne Account nichts zu sehen. Auf Twitter und Instagram ist man ebenfalls vertreten.

Programm Ran Fighting TV
© Screenshot: Auerbach Verlag

Ein typischer Tag bei Ran Fighting TV

06:14 – Box-Nacht Los Angeles: Das komplette Event
07:54 – Schlagwort – Der Ran Fighting Podcast
09:52 – ONE Championship Weekly
10:17 – Karate Combat: Hollywood
12:53 – Schlagwort – Der Ran Fighting Podcast
14:38 – ONE Championship Weekly
15:03 – Karate Combat: Olympus
16:20 – Road to ONE Century – Kickboxing World Grand Prix
17:09 – Nieky Holzken vs. Regian Eersel
17:47 – Enriko Kehl vs. Dzhabar Askerov
18:04 – Alex Pereira vs. Jason Wilnis III
18:18 – Nong-O Gaiyanghadao vs. Hiroaki Suzuki
18:54 – Gioannis Stoforidis vs. Houari Zeghad
19:05 – Ilias Ennahachi vs. Madani Belhaddad
19:19 – Maikel Garcia vs. Superbon Banchamek
19:39 – ONE Championship Weekly
20:04 – Schlagwort – Der Ran Fighting Podcast
21:49 – Anatolij Baal vs. Alexander Vertko
22:23 – Michailidis Athinodoros vs. Max Coga
22:39 – Anna-Isabella Hübsch vs. Katharina Dalisda
23:07 – Julia Dorny vs. Maria Tatunashvili
23:26 – Mohamed Trabelsi vs. Sascha Sharma
23:54 – Lom Ali Hutaev vs. Leo Pla
00:25 – Dimitar Kostov vs. Andre Colazingari
00:57 – Ömer Solmaz vs. Saba Bolaghi
01:44 – GMC Olimpix Plauen Tag 1
03:38 – GMC Olimpix Plauen Tag 2

Empfang

Webseite: ranfighting.de
Satellit:
Kabel:
IPTV:
Sonstige: Apps, Webseite, Waipu, Youtube, Zattoo

Sie haben Anmerkungen zur Reihe „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“? Schreiben Sie uns an leserbriefe@digitalfernsehen.de – wir freuen uns.

Bildquelle:

  • programm_ranfightingtv: © Screenshot: Auerbach Verlag
  • einstieg_sportsender_ranfightingtv: © Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: Ran Fighting TV

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum