Spiegel Geschichte: Pay-TV-Spartensender vorgestellt

0
767
Logo Spiegel Geschichte
© Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: Spiegel Geschichte

Die deutsche Fernsehlandschaft hat mittlerweile unzählige Pay-TV-Kanäle. Manche gibt es jedoch nur über wenige Plattformen. Damit Ihnen kein Sender entgeht, stellt DIGITAL FERNSEHEN in unserer Serie „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“ regelmäßig einen neuen Sender vor. Heute ist „Spiegel Geschichte“ dran.

Steckbrief

Name: Spiegel Geschichte
Sparte: Dokusender
Senderstart: 4. Juli 2009
Sendezeit: 0-24 Uhr
Ausstrahlungsformat: SD & HD

Spiegel Geschichte ist ein von der Spiegel TV Geschichte + Wissen GmbH & Co. KG betriebener Pay-TV-Sender mit dem Schwerpunkt Reportagen.

Der eigenen Beschreibung nach zeigt man „Ereignisse, Menschen und Momente des 20. Jahrhunderts. […] Weltgeschichte aus deutscher Sicht“. Wie auch schon beim Schwestersender Spiegel TV Wissen hat Spiegel Geschichte das Problem, dass Eigenwahrnehmung und tatsächliches Programm auseinander klaffen. Die Doku-Reihe „Die entschärfte Bombe – Verhinderte Anschläge“ ist z.B. eine amerikanisch-tschechische Netflix-Produktion, „Der Wilde Westen – Die wahre Geschichte“ eine amerikanische von AMC und „Ägyptens geheime Gräber“ kommt aus Großbritannien von Channel 5. Das muss der Qualität der Sendungen keinen Abbruch tun, widerspricht aber eben auch deutlich der Aussage Ereignisse aus deutscher Sicht zu zeigen, dies können ausländische Produktionen einfach nicht.

Mit der „Hitler-Chronik“, „Das Erbe der Deutschen“ oder „Menschliches Versagen – Das Zugunglück von Eschede“ sind aber auch deutsche Produktionen im Programm vorhanden. Wer all dies sehen möchte, muss sich allerdings Kunde von Sky, Zattoo oder Waipu nennen. Spiegel Geschichte wird in Deutschland ausschließlich über diese drei Plattformen verbreitet – unverständlich, Spiegel TV Wissen gibt es schließlich auch fast überall.

Im Netz ist man bei Facebook vertreten – hier preist man gerne Ergebnisse, die „heute vor XX Jahren“ geschehen sind, an. Die Webseite bietet eine Übersicht über die Highlights, einen bebilderten TV-Guide mit Beschreibungen der Sendungen und Erinnerungsfunktion. Ebenfalls praktisch: Es gibt direkt die Info, ob die Inhalte neben der linearen Ausstrahlung auch auf Abruf bei Sky zur Verfügung stehen.

Programm Spiegel Geschichte
© Screenshot: Auerbach Verlag

Ein typischer Tag bei Spiegel Geschichte

05:05 – Heilige Stätten
06:00 – Verschollene Filmschätze
06:30 – Der Südwesten von Oben
07:15 – Der Südwesten von Oben
08:00 – D-Day – Zeitzeugen aus der Tiefe
08:50 – D-Day – Zeitzeugen aus der Tiefe
09:45 – Hitlers Superschiff – Expedition in der Ostsee
10:35 – Die Hitler-Chronik
11:25 – Die Hitler-Chronik
12:20 – Despoten
13:05 – 101 Menschen des 20. Jahrhunderts
14:00 – Der Vietnamkrieg
15:30 – Entdecke deine Geschichte
16:15 – Harry und Meghan – Eine moderne Liebesgeschichte
17:05 – Brigitte Macron – eine Erfolgsgeschichte
18:35 – Der Südwesten von oben
19:20 – Die Alpen von oben
20:15 – Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums
21:00 – Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums
21:45 – Ägyptens geheime Gräber
22:30 – Ägyptens geheime Gräber
23:15 – Schätze aus der Unterwelt
00:00 – Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums
00:50 – Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums
01:40 – Ägyptens geheime Gräber
02:25 – Ägyptens geheime Gräber
03:10 – Die Hitler-Chronik
04:00 – Die Hitler-Chronik
04:50 – Despoten

Empfang

Webseite: spiegel-geschichte.tv
Satellit: Sky (HD)
Kabel: u.a. Sky (HD)
IPTV:
Sonstige: waipu.tv (HD), Zattoo (SD)

Sie haben Anmerkungen zur Reihe „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“? Schreiben Sie uns an leserbriefe@digitalfernsehen.de – wir freuen uns.

Bildquelle:

  • programm_spiegelgeschichte: © Screenshot: Auerbach Verlag
  • einstieg_dokusender_spiegelgeschichte: © Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: Spiegel Geschichte

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum