4K-High-End-Projektoren von JVC mit Firmware-Updates

- Anzeige -

9
940
Anzeige

JVC spielt mit seiner nativen 4K Projektion weltweit eine führende Rolle. Dank umfangreicher Firmware-Upgrades für die D-ILA Projektoren kommen immer wieder Verbesserungen dazu.

Die D-ILA-Projektoren mit ihrem hohen nativen Kontrast und dem breiten Farbspektrum generieren äußerst detailreiche, realistische Bilder. Mit der neuesten Generation verfügen alle Beamer nun über eine native 4K-Ausgabe und ein hochauflösendes Ganzglas-Objektiv. Speziell die Modelle DLA-N7 und DLA-N5 profitieren vom neuen 4K D-ILAChip mit 8,8 Millionen Pixel (4 096 × 2 160) und einer verbesserten Planarisierungstechnik, die Lichtstreuung weiter reduziert und somit einen höheren Schwarzwert erzielt. Der nun fast lückenlose Pixelabstand ermöglicht einzigartige native 4K-Bilder mit fein aufgelöster, detaillierter Darstellung ohne sichtbare Pixelstruktur auch auf großen Leinwänden. Das hochauflösende Ganzglas-Objektiv im Aluminiumkorpus garantiert ein randscharfes, gleichmäßig ausgeleuchtetes Bild.

Exklusives „Frame Adapt HDR“

Mit der Veröffentlichung der neuen Firmware-Version 3.10 für die drei aktuellen High End-Projektoren JVC DLA-NX9B, DLA-N7B und DLA-N5B/W ist auch die exklusive neue Funktion „Frame Adapt HDR“ an Bord, welche die Helligkeit von HDR10-Inhalten für jeden einzelnen Frame analysiert und automatisch an die optimale Helligkeit anpasst. Der Mehrwert liegt auf der Hand: HDR-Videos werden inzwischen auf zahlreichen UHD Blu-rays und von Streaming-Diensten angeboten. Jedoch unterscheiden sich die Produktionen teilweise erheblich in ihrer Helligkeit – manche Inhalte erscheinen zu hell, andere zu dunkel. JVC bietet daher seit jeher verschiedene Abhilfen für eine möglichst einheitliche Wiedergabe von HDR-Inhalten für die bestmögliche UHD-Projektion.

Der neue DLA-N5 mit 4K-Auflösung und HDR ist in Schwarz und Weiß erhältlich. © JVC

Einen Schritt weiter mit JVC

Die zusätzlich in der neuen Firmware enthaltene Funktion „Frame Adapt HDR“ geht jedoch einen wesentlichen Schritt weiter: Sie analysiert mit Hilfe eines von JVC entwickelten Algorithmus in Echtzeit jedes Einzelbild des HDR10-Inhalts auf seine maximale Helligkeit hin und passt den Dynamikbereich für eine optimale Bildprojektion an. Gleichzeitig werden Sättigung, Farbton und Helligkeit der Videodaten inspiziert und so korrigiert, dass möglichst wenig Farbverluste auftreten. Infolgedessen haben selbst bei gleichem Inhalt dunklere Szenen tiefere Schwarztöne und helle Szenen eine höhere maximale Helligkeit, ohne an Farbe und Brillanz zu verlieren. Mit den D-ILA Projektoren ist man in der Lage alle Farbschattierungen darzustellen.

Projektoren für alle Inhalte 

Da die „Frame Adapt HDR“ Funktion ihre Anpassungen anhand der analysierten HDR10- Eingangssignale vornimmt, werden nicht nur Videodaten mit integrierten Mastering-Informationen korrigiert, sondern auch alle anderen HDR10-Inhalte. Die Projektion der Videos erfolgt in einer derart dynamischen und hochwertigen Qualität, wie man sie noch nie zuvor gesehen hat. 

Die Projektoren sind jetzt im Handel erhältlich, die neue kostenlose Firmware wird direkt auf der JVC Support-Webseite zum praktischen Download bereitgestellt. 

Bildquelle:

  • JVC-DLA-N5: © JVC

9 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum