DAB+ Radio: Albrecht DR 865 im Test

Bedienkomfort

6
3321
Albrecht-DR-865_Vorderansicht
© Auerbach Verlag
Anzeige

Der Digitalradiomarkt wächst stetig. Immer häufiger sind dabei auch Geräte für spezielle Anwendungsgebiete zu finden. Egal ob Küchenradios, Baustellenradios oder Radiowecker mit DAB+, für viele Anwendungsbereiche sind Geräte vorhanden. Doch Geräte für Leute mit Handicap und ältere Mitbürger sind bislang Mangelware. Albrecht sorgt für Abhilfe mit dem Albrecht DR 865.

Anzeige

Dieser Test erschien zuerst in der Digital Fernsehen 04/2021

Der Digitalradiospezialist Albrecht hat für diverse Anwendungen Digitalradios im Portfolio und ist im Markt mittlerweile eine feste Größe, wenn es um zuverlässige Digitalempfänger geht. Nun will man eine neue Kundenklientel für sich gewinnen: ältere Mitbürger und Leute mit Handicap. Doch beginnen wir mit der Ausstattung. Das Albrecht DR 865 von Albrecht bringt all das mit, was ein gutes Radio heute haben muss. Einen Digitaltuner zum Empfang von terrestrischen Angeboten im DAB Plus- Standard, einen vielerorts noch nötigen UKW-Tuner sowie die Möglichkeit, via Bluetooth auch das Smartphone mit dem Gerät zu koppeln. Darüber hinaus verfügt das kompakte Radio über ein sehr gut lesbares vier Zoll-Farbdisplay, große Bedienelemente an der Front sowie zwei Stereolautsprecher.

Alle Anschlüsse des Gerätes befinden sich auf der Rückseite. Positiv fällt auch der links sichtbare Netzschalter auf, der es erlaubt, das Netzteil zu ziehen das Radio stromlos zu setzen
Alle Anschlüsse des Gerätes befinden sich auf der Rückseite. Positiv fällt auch der links sichtbare Netzschalter auf, der es erlaubt, das Netzteil zu ziehen das Radio stromlos zu setzen

Bei der Antenne setzt Albrecht auf eine an der Rückseite fest verbaute Teleskopantenne, ein separater Anschluss für externe Antennen steht leider nicht bereit. Es sind aber Anschlüsse für die Einbindung externer Abspielgeräte in Form eines 3,5 Millimeter Klinkenanschlusses und eines Kopfhörerausgangs vorhanden. Letzterer wurde allerdings einmal mehr unpraktisch auf der Rückseite platziert.

Die Spannungsversorgung des DR 865 wird über ein externes 12-Volt-Netzteil realisiert. Neben der Bedienung über die acht Grundelemente an der Front kann das Kompaktradio auch über eine kleine Fernbedienung bedient werden.
Die Spannungsversorgung des DR 865 wird über ein externes 12-Volt-Netzteil realisiert. Neben der Bedienung über die acht Grundelemente an der Front kann das Kompaktradio auch über eine kleine Fernbedienung bedient werden.

Das Albrecht DR 865 im Alltagsbetrieb

Schon beim ersten Einschalten zeigt sich, worauf der Hersteller Wert legt: Einfachheit und gute Lesbarkeit sind die großen Vorzüge dieses Radioempfängers. Auf dem vier Zoll-Display werden kontrastreich das Menü und nötige Schritte bei der Einrichtung angezeigt. Die Einrichtung selbst verläuft problemlos. Sowohl im DAB Plus-Modus als auch im UKW-Betrieb führt das Albrecht-Gerät eigenständig einen Suchlauf durch. Wie bei DAB Plus, werden die Sender anschließend übersichtlich in einer Kanalliste angezeigt. Die Besonderheit: beim Albrecht DR 865 lässt sich die Sortieroption dieser Liste im Menü ändern, sodass nicht nur die alphabetische Reihenfolge genutzt werden kann, sondern auch die Sortierung nach Paketen möglich ist.

Im Test konnten die normal am Teststandort empfangbaren Programme zuverlässig gehört werden. Etwas schwächere Pakete waren aber außen vor. Anders sieht es bei UKW aus. Hier überzeugt der Tuner etwas mehr. Sehr gut am Albrecht DR 865 gefällt uns zudem, dass die bis zu 60 Kanäle umfassende Favoritenliste (6 dieser Plätze sind per Schnellwahltaste am Gerät und über die Fernbedienung wählbar) gemischt sortiert werden kann. Es finden somit UKW und DAB Plus-Sender parallel Platz und je nachdem, welcher Platz ausgewählt wird, wechselt das Radio in den entsprechenden Modus. Auf dem Display werden im Digitalradio-Modus auch sämtliche Zusatzinhalte, so auch die Slideshow, sehr übersichtlich dargestellt.

Das Hauptmenü wirkt aufgeräumt und sehr übersichtlich auf dem großen farbigen LC-Diosplay des Gerätes
Das Hauptmenü wirkt aufgeräumt und sehr übersichtlich auf dem großen farbigen LC-Diosplay des Gerätes

Wie verwendet man den Seniorenmodus beim Albrecht DR 865?

Im Seniorenmodus ist es wichtig, dass der Nutzer möglichst wenig verstellen kann, gleichzeitig aber seine Lieblingssender erreicht. Nutzbar ist dieser Modus nur dann, wenn mindestens ein Favoritenplatz vergeben wurde. Sinn macht es, die ersten sechs Plätze zu belegen, da man aus diesen nach Aktivierung des Seniorenmodus auswählen kann. Eingeschaltet wird der Modus über das Hauptmenü am Albrecht DR 865. Wird hier Seniorenmodus ausgewählt, wird man noch einmal darauf hingewiesen, dass dieser aktiviert wird und nur durch die Tastenkombination „1“ gefolgt von „3“ wieder deaktiviert werden kann. Das muss bestätigt werden und schon ist das Radio im „Schutzmodus“. Die sechs Tasten unterhalb des Displays können nun ausschließlich zur Auswahl des Favoritenplatzes genutzt werden, das Bedienrad zur Senderwahl ist komplett deaktiviert.

Uneingeschränkt kann das linke Bedienrad für die Lautstärkeregelung am Albrecht DR 865 genutzt werden. Oma oder Opa können nun genüsslich zwischen den sechs Lieblingssendern umherschalten ohne Bedenken haben zu müssen, etwas verstellen zu können. In der Praxis besteht allerdings die Möglichkeit, dass der Seniorenmodus schnell deaktiviert wird, denn das nacheinander erfolgende Drücken der Zifferntasten „1“ und „3“ ist doch nicht unwahrscheinlich. Wir hätten eine etwas schwierigere Deaktivierung der Sperre, etwa durch gleichzeitiges Drücken von zwei Tasten, effektiver gefunden.

Die Aktivierung des Seniorenmodus erfolgt aus dem Hauptmenü und muss im Nachgang noch einmal bestätigt werden
Die Aktivierung des Seniorenmodus erfolgt aus dem Hauptmenü und muss im Nachgang noch einmal bestätigt werden

Ist das Albrecht DR 865 DAB+ Radio Bluetooth-fahig?

Eins vorweg: Spezialfunktionen wie die Bluetooth-Verbindung, aber auch der nachfolgend beschriebene Wecker, sind im Seniorenmodus des Gerätes nicht nutzbar. Die Verbindung mit dem Handy kann recht einfach realisiert werden. Im Hauptmenü des Radios wird Bluetooth ausgewählt, anschließend am Smartphone nach Bluetooth-Komponenten gesucht. Hier wird zuverlässig das Albrecht DR 865 gefunden. Dieses muss der Nutzer auswählen und noch einmal mit dem Befehl „koppeln“ bestätigen. Anschließend können Audioinhalte bequem auf das Radio gestreamt werden. Auf dem Display werden nun Künstler und Titel im oberen Drittel angezeigt. Bilder werden leider nicht übertragen. Mittels Bluetooth können somit auch Spotify und andere Streamingdienste sowie Internetradio mit dem DR 865 genutzt werden.

Wie klingt das Albrecht DR 865?

Die rechts- und linksseitig platzierten 7 Watt starken Lautsprecher im Albrecht DR 865 liefern einen satten Sound. Mittels der Equalizer-Funktion lässt sich dieser noch personalisieren. Der Klang erfreut die Tester. Gerade als Radio für Küche, Büro oder auch das Schlafzimmer reicht die Leistung des Gerätes aus.

Albrecht-DR-865_Tabelle

Kann das DAB+ Radio Albrecht DR 865 im Test überzeugen?

Das Albrecht DR 865 überzeugt. Die einfache Bedienung, das sehr gut lesbare Display und der richtig gute Klang sprechen für das Gerät. Hinzu kommt, dass gerade auch an ältere Mitbürger gedacht wurde. Dank des Seniorenmodus können Verwandte das Gerät einrichten und müssen keine Angst haben, dass der Senior etwas verstellt, was er nicht soll.

Bildquelle:

  • Albrecht-DR-865_Rueckansicht: © Auerbach Verlag
  • Albrecht-DR-865_Netzteil-Fernbedienung: © Albrecht
  • Albrecht-DR-865_Menue: © Auerbach Verlag
  • Albrecht-DR-865_Seniorenmodus: © Auerbach Verlag
  • Albrecht-DR-865_Tabelle: © Auerbach Verlag
  • Albrecht-DR-865_Vorderansicht: © Auerbach Verlag
Anzeige

6 Kommentare im Forum

  1. .. wie kann man ein Smartphone per Bluetooth mit dem Radio koppeln, wenn lt. den im Artikel angegebenen technischen Daten das Radio kein Bluetooth unterstützt?
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum