Taschenradio: HanRongDa HRD-100 im Test

Kompaktes Pocketradio

0
10873
HanRongDa-HRD-100-Vorderansicht
© Auerbach Verlag
Anzeige

Manche exotische Digitalradios sorgen für echte Überraschungen. Zu ihnen zählt das kleine Pocketradio HanRongDa HRD-100, dessen Einsatzmöglichkeiten weit vielfältiger sind als vermutet. Das kompakte Pocketradio mit dem unaussprechlichen Firmennamen liegt gut in der Hand und erinnert zunächst stark an einen MP3-Player.

Anzeige

Dieser Test erschien zuerst in der Digital Fernsehen 04/2021

Sämtliche Bedienelemente und das Display sind an der Front zusammengefasst. Das zweimal 16 Zeichen anzeigende Display überzeugt bei aktiver Hintergrundbeleuchtung durch seine ausgesprochen gute Lesbarkeit.

Im darunter angeordneten Bedienfeld dominieren die als Ringwippe ausgeführten vier Pfeiltasten, über die im täglichen Betrieb die Lautstärkeregelung und die Kanalfortschaltung erfolgt. Mit der zentral platzierten Enter-Taste werden alle Eingaben übernommen. Vier weitere Tasten sind für den Wechsel zwischen DAB Plus und UKW, dem automatischen DAB Plus-Sendersuchlauf, zur Anwahl der Favoritenkanäle und für die Menüoberfläche vorgesehen. Der an der Oberseite anzuschließende Kopfhörer dient zugleich als Empfangs- und Sendeantenne.

Im Lieferumfang ist enthalten: Poketradio, USB Ladekabel, ein paar Kopfhörer, 2 paar Ohr Tipps, Handbuch in englisch
Im Lieferumfang ist enthalten: Poketradio, USB Ladekabel, ein paar Kopfhörer, 2 paar Ohr Tipps, Handbuch in englisch

Die Bedienung des Geräts erfolgt intuitiv. Bei offenen Fragen hilft die 20 Seiten umfassende Gebrauchsanleitung weiter. Eine großartige Erstinstallation verlangt das Gerät nicht. Es empfiehlt sich lediglich, seinen eingebauten Akku vor dem erstmaligen Gebrauch voll zu laden. Unmittelbar nach dem Einschalten startet der automatische DAB Plus-Sendersuchlauf. Damit Programme gefunden werden, muss der Kopfhörer, der auch als Antenne dient, angesteckt sein. Weiter empfiehlt sich, die Systemeinstellungen in der Menüoberfläche aufzurufen und in dieser die Menüsprache auf Deutsch einzustellen. Daneben werden auch Englisch, Französisch und Italienisch geboten.

An der Unterseite des HDR-100 befinden sich die Micro-USB-Ladebuchse für den eingebauten Akku und der mechanische Hauptschalter
An der Unterseite des HDR-100 befinden sich die Micro-USB-Ladebuchse für den eingebauten Akku und der mechanische Hauptschalter

Was für ein Akku ist im HanRongDa HRD-100 verbaut?

Das HanRongDa HRD-100 kommt mit einem fest eingebauten Lithium-Akku mit einer Kapazität von 500 mAh. Er wird über die eingebaute Micro-USB-Buchse geladen. Was etwa über den PC oder ein Handy-Ladegerät erfolgen kann.
Gerade bei einem Pocketradio entscheidet die Akkulaufzeit über seinen praktischen Nutzen. Hier überzeugt der Winzling vollauf. Trotzdem er bei DAB Plus das empfangene Programm gleichzeitig auf UKW wieder ausstrahlt, kann man mit ihm bei halber Lautstärke am Stück für 7 Stunden und 20 Minuten am Stück Digitalradio hören. Das reicht auch für längere Touren.
Auf UKW wird sogar eine Spielzeit von rund 10 Stunden und 15 Minuten erreicht. Was eher ungewöhnlich ist. Erklären lässt sich dieser Zeitvorteil dadurch, dass das kleine Pocketradio das empfangene UKW-Programm nicht parallel auch wieder ausstrahlt.

Das HRD-100 strahlt das gerade gehörte Digitalprogramm automatisch auf UKW über den integrierten FM Transmitter aus
Das HRD-100 strahlt das gerade gehörte Digitalprogramm automatisch auf UKW über den integrierten FM Transmitter aus

Das HanRongDa HRD-100 empfängt DAB Plus und UKW

Das HRD-100 verfügt zunächst über einen automatischen Sendersuchlauf, der entweder über die Scan-Taste oder die Menüoberfläche gestartet werden kann. In dieser findet man auch einen manuellen Sendersuchlauf. Die Signalstärke wird über einen 16 Segmente umfassenden Balken angezeigt. Obwohl dieser für Mindestempfang fünf Segmente vorsieht, klappt die einwandfreie Wiedergabe mitunter schon bei nur einem einzigen Segment. Weiter können die Signalfehler abgerufen werden. Zu ihnen gelangt man durch kurzes Drücken der Menü-Taste. Über sie lassen sich unter anderem auch die Programmsparte, genutzte Datenrate, Empfangsfrequenz und der Radiotext abrufen. Der automatische Sendersuchlauf überrascht. Während andere Digitalradios während des Scans die Anzahl der bereits gefundenen Programme anzeigen, verrät das HanRongDa nur, wie viele Multiplexe eingelesen werden. Mit jedem Scan wird die bereits vorhandene Senderliste vollständig überschrieben. Womit sich in ihr auch keine Karteileichen befinden. Gefundene Programme werden in alphabetischer Reihenfolge gespeichert.

Eingebauter FM-Transmitter für UKW Empfang mit dem HanRongDa HRD-100

Das kleine Pocketradio empfängt nicht nur auf DAB Plus und UKW, sondern es sendet auch. In ihm ist ein kleiner FM-Transmitter integriert, der den gerade empfangenen Digitalradiosender auf UKW wieder ausstrahlt. Als Sendeantenne dient das Kopfhörerkabel, das auch als Empfangsantenne dient. Die Sendefrequenz lässt sich in 50-kHz-Schritten einstellen. Allerdings scheint es das kleine DAB Plus-Pocketradio mit der Ausstrahlung nicht allzu genau zu nehmen. Denn neben der eingestellten Hauptsendefrequenz kann das Programm auch auf einer zweiten auf UKW gehört werden. Die Sendeleistung ist allerdings gering und reicht gerade einmal zur Überbrückung bis zu etwa zehn Meter.

Die Lautstärke des UKW-Signals ist im Übrigen mit der Lautstärkeregelung des HRD-100 verknüpft. Zum Wechsel zwischen DAB Plus und UKW ist kurz die Power-Taste zu drücken. Die Sendersuche erfolgt über die beiden seitlichen Pfeiltasten. Bei kurzer Betätigung erfolgt die Abstimmung in 50-kHz-Schritten. Drückt man länger darauf, stoppt der Autoscan beim nächsten ausreichend starken Sender. Wobei auch schwächere Stationen Berücksichtigung finden. Im Display werden standardmäßig, bei ausreichend starkem Signal, der Stationsname und Radiotext angezeigt.

Zur Beurteilung der Empfangsgüte stehen ein 16stelliger Balken zur Verfügung. DAB Plus Wiedergabe kann schon ab einem Balkensegment klappen
Zur Beurteilung der Empfangsgüte stehen ein 16stelliger Balken zur Verfügung. DAB Plus Wiedergabe kann schon ab einem Balkensegment klappen

Das HanRongDa HRD-100 mit guten Empfangsleistungen

Kann ein so preiswertes Miniradio mit Kopfhörerantenne mit echt guten Empfangs­leistungen verblüffen? Ja, kann es! Trotz der wahrlich schlechten Antenne wurden an unserem Testort bei Linz in Oberösterreich bis zu sechs Multiplexe eingelesen, deren Wiedergabe auch anstandslos klappte. Allerdings nur, solange man die Position nicht zu stark änderte. Womit zumindest der Fernempfang aufgrund der sich ständig ändernden Empfangsvoraussetzungen, etwa beim Joggen oder Radfahren, wenig praxistauglich ist. Entscheidend ist hier vielmehr, dass einen zumindest halbwegs ortsübliche Multiplexe nicht in Stich lassen.
Beachtlich sind auch die UKW-Empfangsleistungen, die auch bei größeren und vermeintlich besseren Radios durchaus ihresgleichen suchen. Allein die Trennschärfe des HRD-100 verblüfft. Das kleine Radio schafft es anstandslos, Sender im Abstand von nur 100 kHz sauber voneinander zu trennen. Außerdem lassen sich mit dem kleinen Radio Programme aus Bayern und Tschechien problemlos empfangen und auch gut hören.

Damit Programme beim Sendersuchlauf gefunden werden, muss der Kopfhörer, der auch als Antenne dient, angesteckt sein.
Damit Programme beim Sendersuchlauf gefunden werden, muss der Kopfhörer, der auch als Antenne dient, angesteckt sein.

Vorsicht bei der Lautstärke mit DAB+ Radio HanRongDa HRD-100

Das HRD-100 ist nicht zu unterschätzen. Es ist wahrlich kein Gerätchen, das nur leise vor sich hinzwitschert. Vor allem mit dem mitgelieferten, klanglich eher grenzwertigen Kopfhörern läuft man absolut Gefahr, sich einen ernsthaften Hörschaden zuzufügen, sollte man die Lautstärke voll aufdrehen. Die Audioqualität ist jedenfalls zufriedenstellend, mehr kann man bei dem Preis und der Größe wohl nicht erwarten.

HanRongDa-HRD-100-Tabelle

Kann das HanRongDa HRD-100 im Test überzeugen?

Das HanRongDa HRD-100 macht Spaß. Es lässt sich überall mitnehmen, bietet anständige Empfangsleistungen und lässt sich Dank FM-Transmitter, sogar als DAB Plus-Adapter im Auto verwenden.

Bildquelle:

  • HanRongDa-HRD-100-Lieferumfang: © Auerbach Verlag
  • HanRongDa-HRD-100-Anschluss: © Auerbach Verlag
  • HanRongDa-HRD-100-Menue: © Auerbach Verlag
  • HanRongDa-HRD-100-Empfangsguete: © Auerbach Verlag
  • HanRongDa-HRD-100-Kopfhoerer: © Auerbach Verlag
  • HanRongDa-HRD-100-Tabelle: © Auerbach Verlag
  • HanRongDa-HRD-100-Vorderansicht: © Auerbach Verlag
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum