RTL+ geht mit Hochglanz-Produktionen an den Start

8
3454
RTL+ Logo
Anzeige

Der Streamingdienst TV Now wird am 4. November zu RTL+ (DIGITAL FERNSEHEN berichtete) und startet mit Hochglanz-Produktionen neu durch.

Gleich zu Beginn wird das Justizdrama „Ferdinand von Schirach – Glauben“ mit Peter Kurth und Narges Rashidi verfügbar sein, wie die Mediengruppe RTL am Dienstag in Köln mitteilte. Bis zum Ende des Jahres sollen weitere Fiction-Highlights aus Eigenproduktion folgen.

Der Co-Geschäftsleiter von RTL+, Henning Tewes, will künftig „Deutschlands größte Entertainment-Welt“ anbieten. Tewes: „In den vergangenen Monaten haben wir das Angebot unseres Streamingdienstes TV Now schrittweise und deutlich ausgebaut: […] In der neuen Entertainment-Welt von RTL+ können sich unsere Nutzerinnen und Nutzer auf noch mehr hochkarätige Unterhaltung freuen – vor allem im Fiction-Bereich.“ Dazu zählen die Verfilmung der Affäre um die Hitler-Tagebücher, „Faking Hitler“, mit Lars Eidinger und Moritz Bleibtreu, die Historienserie „Sisi“ mit Dominique Devenport und Jannik Schümann und die neue Familienserie „Friedmanns Vier“. Auch exklusive Lizenzserien wie das „Gossip Girl“-Reboot oder die zweite Staffel „Why Women Kill“ stehen zum Start bereit.

Im Zuge der Umbenennung in RTL+ werden auch die Angebotspakete in Free (kostenlos), Premium (4,99 Euro) und Premium Duo (7,99 Euro) namentlich angepasst. Die Preise bleiben aber unverändert. RTL+ hat nach Unternehmensangaben mehr als zwei Millionen zahlende Kunden.

Das Bäumchen-Wechsel-dich-Spiel hatte auch Konsequenzen für einen anderen Kanal der RTL Gruppe. Der Spartensender mit der bisherigen Schreibung RTLplus firmiert seit Ende September nun unter RTLup.

Bildquelle:

  • df-rtl-plus: RTL

8 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum