ProSiebenSat.1 entscheidet bis Ende März über DVB-T-Fortführung

62
12
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Nachdem RTL am Mittwoch seinen Aussteig aus der terrestrischen Verbreitung bekannt gegeben hat, denkt nun ProSiebenSat.1 über die Zukunft von DVB-T nach. Bis Ende März soll die Entscheidung fallen.

Nachdem die Mediengruppe RTL Deutschland gestern bekannt gab, Ende 2014 aus der DVB-T-Verbreitung aussteigen zu wollen, steht auch die Zukunft der Pro Sieben Sat 1 Media AG in der digitalen Terrestrik auf dem Spiel. Wie Heiko Zysk, Vice President Governmental Relations & Head of European Affairs bei ProSiebenSat.1, heute auf dem Symposium der Technischen Kommission der Landesmedienanstalten zum Thema „Mobiles Fernsehen – Netze und Nutzen“ erklärte, wolle der Münchener Fernsehkonzern bis Ende des ersten Quartals eine Entscheidung hinsichtlich seines Engagements bei DVB-T treffen.

RTL gab gestern seinen DVB-T-Ausstieg bekannt und begründete dies unter anderem mit fehlender Planungssicherheit. Bei den Teilnehmern des Symposiums löste dieser Schritt unterschiedliche Reaktionen hervor. Lesen Sie mehr darüber und wie es in Zukunft mit dem digitalen Antennenfernsehen weitergehen soll in der nächsten Ausgabe des DF-Schwesternmagazins DIGITAL INSIDER. [mh]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

62 Kommentare im Forum

  1. AW: ProSiebenSat.1 entscheidet bis Ende März über DVB-T-Fortführung War ja klar. Wie haben die Sender eigentlich die analoge Verbreitung über Antenne überlebt?
  2. AW: ProSiebenSat.1 entscheidet bis Ende März über DVB-T-Fortführung Aha, jetzt denkt schon Pro 7 über die Zukunft von DVB-T nach. Was gibt es da lange zu überlegen? Nimmt RTL und co an die Hand und zieht Leine. Ich kriege fast einen Hals, erst bremsen die HDTV aus, und jetzt sind die an DVB-T dran und verblöden unsere Gesellschaft.
Alle Kommentare 62 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum