„Ein Netzbetreiber benötigt nichts weiter als ein IP-Netz“ – Interview mit ocilion-Content-Chef Thomas Bichlmeir

0
618
Thomas Bichlmeir Head of Content bei ocilion
© ocilion
Anzeige

Neue Sender, mehr Komfort: ocilion baut die Plattform kontinuierlich aus und gewinnt neue Kunden. Im Gespräch mit DIGITAL FERNSEHEN verrät Thomas Bichlmeir, Head of Content bei ocilion, wie es mit dem IPTV-Spezialisten weiter geht:

Anzeige

Mit der Partnerschaft mit Seven.One Entertainment ist es ocilion gelungen, mit sämtlichen Privatsendern (Gruppen) einen direkten Vertrag zu schließen. Wie wichtig sind diese eigenen Lizenz-Vereinbarungen für ocilion in Bezug auf die Produkte?

Diese Vereinbarung stellt einen elementaren Baustein unserer IPTV-Plattform dar. Für unsere schlüsselfertige Gesamtlösung wollen wir für unsere Kunden sämtliche Lizenzverträge mit den wesentlichen Sendergruppen mit anbieten, wozu die Programme der Seven.One Entertainment Group einfach dazugehören. Das ist uns mit diesem Deal gelungen und wir können unseren Kunden in Österreich und Deutschland das gesamte Programmportfolio der Sendergruppe in brillanter HD-Qualität zur Verfügung stellen, samt aller attraktiven Zusatzfunktionen für zeitversetztes Fernsehen. Im August haben wir daraus eines der umfangreichsten HD-Pakete auf dem Markt geschnürt und für unsere Kunden gestartet.

Welche Vorteile haben Netzbetreiber, die sich für die ocilion-Plattform entscheiden?

Netzbetreiber bekommen von uns alles aus einer Hand für ein eigenes IPTV-Produkt: Wir liefern ihnen eine maßgeschneiderte IPTV-Komplettlösung mit dem Knowhow von über 18 Jahren inklusive Server-Hardware, Software, Content, eigenen Set Top Boxen mit einem langen Produktlebenszyklus, Monitoring und Service Tools sowie Marketingunterstützung. Unsere Kunden erhalten ein zukunftssicheres TV-Produkt, das alle Nutzerwünsche erfüllt, und sie bleiben als Betreiber Chef in ihrem eigenen Netz. Nur bei uns haben Sie die Wahl zwischen einem On-Premises-Produkt, das in ihrer eigenen Infrastruktur gehostet wird und ausgelegt ist auf größere Provider, und einer Cloud-Lösung, die von uns gehostet wird und auch für kleinere Stadtwerke und Netzbetreiber geeignet ist. Unsere Lösung lässt sich sehr gut skalieren und individuell auf die Wünsche der Provider zuschneiden. Jeder Netzbetreiber hat durch ocilion die Möglichkeit, die wichtigen drei Content-Säulen zu bedienen: Erstens Sender und Senderpakete inklusive Metadaten, zweitens Video-on-Demand-Inhalte und drittens Apps und Mediatheken.

Welche Voraussetzungen sind für Netzbetreiber nötig, um die ocilion-Plattform im eigenen Netz nutzen zu können?

Ein Netzbetreiber benötigt nichts weiter als ein IP-Netz, um IPTV anbieten zu können. Für die Integration unserer IPTV-Lösung bietet ocilion unterschiedliche Dienstleistungstiefen an, die die Bedürfnisse von großen, mittleren und kleinen Netzbetreibern abdecken.

Zusätzlich zu den Free-to-Air-Kanälen sind auch Pay-TV-Angebote im Portfolio. Werden dabei vorgefertigte Pakete angeboten oder kann der Netzbetreiber hier Individuallösungen für seine Zuschauer bestellen?

Wir schnüren vollwertige Programmpakete für unsere Netzbetreiber, die sie ohne eigenen Aufwand direkt ihren Endkunden anbieten und freischalten können. Mit dem Entertainment HD Paket haben wir 2021 ein umfassendes Pay-TV-Paket mit 22 Sendern und vollen sieben Tagen Replay gestartet. Dieses beinhaltet Programme aus allen Genres für die ganze Familie: Sport, Filme, Serien, Dokumentationen und Kinder. Darüber hinaus haben wir mittlerweile für zwei unserer On-Premises-Kunden – EWE und M-net – sogenannte Genre-Pakete implementiert. Endkunden können so einzelne Pakete nach ihren Vorlieben buchen, also ein Film- und Serienpaket, ein Paket für Kinder, ein Sportpaket und ein Doku-Paket. Sie können aber natürlich auch das Komplettpaket nutzen, das mit über 30 hochwertigen Pay-TV-Sendern noch umfangreicher ist als das Entertainment-HD-Paket.

Wie auch bei den neuen HD-Paketen, die wir jetzt für unsere Kunden in Deutschland und Österreich gestartet haben, bekommen diese alles von uns aus einer Hand. Über 30 Sender von ProSieben über RTL bis zu TELE 5 und SPORT1 stehen in HD zur Verfügung – ergänzt um Funktionen wie Instant Restart oder 7-Tage Replay. Durch die Paketierung können wir technische, regulatorische und rechtliche Rahmenbedingungen korrekt abbilden.

Neben den linearen TV-Kanälen in HD-Qualität werden auch vermehrt Abrufinhalte über die ocilion-Plattform angeboten. Wie wichtig sind derartige individuelle Angebote in der aktuellen Zeit?

Wir sehen das als Muss. Auf unserer IPTV-Plattform verschmelzen lineares Fernsehen und Abrufinhalte. Wir bieten einen integrierten Video-on-Demand-Service, Mediatheken und wir verknüpfen klassisches TV mit zeitversetzten Funktionen wie Replay, Restart und nPVR, damit Fernsehen flexibler genutzt werden kann.

Nutzer der ocilion-Plattform haben mit Pause/Play, Instant Restart, Catch-Up und Network Recording (nPVR) eine reichhaltige Auswahl, um lineare Inhalte auch zeitversetzt genießen zu können. Was war ausschlaggebend dafür, dem Endverbraucher die Auswahl an derartig vielen Möglichkeiten zu bieten?

Das lineare Fernsehen bietet unglaublich viele hochwertige Inhalte. Es ist aber mittlerweile nicht mehr zeitgemäß, Sendungen nur zu einer vorgegebenen Zeit zu schauen. Daher verhandeln wir bei den Content-Rechten diese Funktionen dazu, um die unbestritten tollen Programme zeitlich flexibler anbieten zu können. Unser Ziel ist, dass Nutzer unserer IPTV-Lösung ihren Content wo auch immer und wann auch immer nutzen können – egal ob die Quelle Live-TV ist, die Videothek oder Mediatheken und Apps. Sie sollen ihre Inhalte schnell und einfach zentral auf der IPTV-Plattform finden und sehen können.

Vielen Dank für das Gespräch.

Bildquelle:

  • df-thomas-bichlmeir: ocilion
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert