Einigung: Ab Juni weitere HD-Sender von Sky bei Unitymedia

0
11
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Kabelkunden von Unitymedia können nach jahrelanger Durststrecke künftig weitere hochauflösende Kanäle des Pay-TV-Anbieters Sky Deutschland empfangen. Eine entsprechende Einigung gaben die Unternehmen am Donnerstag bekannt. Allerdings werden im ersten Schritt nur insgesamt fünf HD-Sender von Sky in Nordrhein-Westfalen und Hessen verbreitet.

Der langfristig angelegte Kooperationsvertrag, der neben Unitymedia auch den ebenfalls zu Liberty Global gehörenden baden-württembergischen Schwesteranbieter Kabel BW einschließt, stellt dabei zusätzliche HD-Sender aus dem Sky-Programmangebot von Bundesliga über Sport und Film bis hin zu Unterhaltungssendern zur Verfügung. Die Einspeisung der weiteren Bezahlkanäle in die Netze beider Unternehmen soll „bis Anfang Juni“ erfolgen, hieß es.

Im Gebiet von Unitymedia wächst die Anzahl der hochauflösenden Sky-Sender im ersten Schritt auf fünf an. Neben dem brandneuen Sender Sky Atlantic HD, der sogar bereits pünktlich zum Senderstart am 23. Mai empfangbar sein soll, ergänzen Sky Sport HD 2, Sky Sport News HD und Sky Cinema HD die bestehende Verbreitung von Sky Sport HD 1, der jahrelang als einziger HD-Sender des Pay-TV-Anbieters bei Unitymedia verfügbar gewesen war.
 
Sky Atlantic HD wird ab dem 23. Mai zudem auch im Verbreitungsgebiet von Kabel BW aufgeschaltet. Alle Unitymedia- und Kabel-BW-Kunden, die das entsprechende Sky-Paket sowie die HD-Option abonniert haben, würden automatisch für die jeweils neu verfügbaren Sky-HD-Sender freigeschaltet, versicherte der Anbieter. 
 
Weitere neue HD-Sender sollen in den kommenden Monaten folgen. Bis Jahresende würden bei Unitymedia bis zu 15, bei Kabel BW sogar bis zu 18 HD-Sender eingespeist, hieß es. Unter anderem soll pünktlich zum Start der neuen Saison auch eine Ausweitung im Bereich Fußball-Bundesliga erfolgen. Das heizt Spekulationen über den Start eines eigenständigen hochauflösenden Ablegers wie Sky Bundesliga HD an. Sky-Sprecher Moritz Wetter erklärte gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de auf Nachfrage, hierzu könne man zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts Konkretes sagen.
 
Gleiches gilt für die Frage, ob die Offline-Videothek Sky Anytime künftig auch im Verbreitungsgebiet von Unitymedia verfügbar sein wird. Am 15. November 2011 war das zunächst exklusiv an Satellitenkunden vermarktete Angebot, bei denen in Stand-by-Zeiten vollautomatisch komplette Filme und Serienfolgen zum kostenlosen Jederzeit-Abruf auf die Festplatte der Sky+ Receiver gestreamt werden, auf sämtliche Kabelpartner ausgeweitet worden – lediglich Unitymedia glänzte bislang durch Abwesenheit. Ob sich an diesem Zustand zeitnah etwas ändert, bleibt also zunächst weiter im dunkeln.
 
In Zukunft können Unitymedia-Kunden die Pay-TV-Angebote aus Unterföhring im Rahmen des Kooperationsabkommens auf Wunsch übrigens auch direkt über ihren Kabelnetzbetreiber abonnieren und müssen nicht zwangsläufig den Umweg über Sky Deutschland gehen. Eine entsprechende Einigung mit Kabel BW war bereits im vergangenen Jahr geschlossen worden (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). Weitere umfangreiche Marketingkooperationen sind laut Aussage der Partner geplant. 
 
Brian Sullivan, Vorstandsvorsitzender von Sky Deutschland, brachte die Gedanken vieler seit Monaten immer wieder vertrösteter Abonnenten  am Donnerstagnachmittag auf den Punkt: „Das ist die Nachricht, auf die alle Kabelkunden in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg gewartet haben“. Als besonderes Highlight bezeichnete er die Einspeisung des „aufregenden neuen Senders Sky Atlantic HD“ bei Unitymedia und Kabel BW pünktlich zum Senderstart“.
 
Auch Unitymedia CEO Lutz Schüler stimmte in den Jubel ein: „Wir freuen uns, unseren Kunden nun noch mehr HD-Sender von Sky inklusive Fußball Bundesliga zugänglich zu machen. Die Kooperation wird dem Pay-TV-Geschäft aller drei Unternehmen einen weiteren Schub geben“, zeigte er sich überzeugt. Im Gespräch mit DIGITALFERNSEHEN.de hatte Unitymedia-Unternehmenssprecherin Katrin Köster bereits im Oktober 2011 eine zeitnahe Einigung mit Sky über die Erweiterung des hochauflösenden Programmangebots angedeutet. [ar]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert