Kabel Deutschland: Sechs neue HD-Kanäle am Start – erste Tests

95
32
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Kabel Deutschland hat die Vorbereitung für die Einspeisung von sechs weiteren HDTV-Sendern in seine Kabelnetze abgeschlossen. Die offiziell zum 5. Oktober aufgeschalteten HD-Ableger von ProSieben, Sat.1, Kabel Eins, Sixx, Sport 1 und Servus TV sind bereits in zahlreichen Netzen verfügbar.

Anzeige

Ein Suchlauf des Testlabors von DIGITAL FERNSEHEN förderte am Dienstag im Leipziger Kabelnetz sämtliche Neuzugänge zutage. Die Datenrate von ProSieben HD und Sat.1 HD fällt dabei relativ gering aus, weil die Sender auf bereits für HDTV-Ausstrahlungen genutzten Frequenzen eingestellt wurden und sich somit künftig fünf anstelle von bislang vier HD-Kanälen eine Frequenz teilen müssen.
 
Kabel Eins HD, Sixx HD, Sport 1 HD und Servus TV HD übernehmen die bislang vom Abrufdienst Select Kino genutzte Frequenz. Kabel Deutschland hatte bereits im Juni angekündigt, den Dienst zum 31. August einzustellen. Stattdessen soll der Nachfolgedienst Select Video, der aktuell lediglich in Berlin, München und Hamburg verfügbar ist, künftig flächendeckend für alle Kunden von Kabel Deutschland bereitgestellt werden (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Voraussetzung für den Empfang der privaten HD-Sender ist ein Anschluss an das Breitbandkabelnetz sowie ein auf 862 MHz aufgerüstetes Hausnetz. Andernfalls können nach Angaben von Kabel Deutschland lediglich ProSieben HD und Sat.1 HD empfangen werden. Eine neue Smartcard ist für den Empfang jedoch nicht nötig. Die Sender können nach Buchung des Pakets auch mit der bestehenden Smartcard entschlüsselt werden. 
  
Von HD Plus bekannte Restriktionen wie Vorspulsperre oder eingeschränkte Archivierung werden dabei auch Kabel-Deutschland-Zuschauern nicht erspart bleiben. KD-Sprecher Marco Gassen erklärte gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de, dass zwar Aufnahmen von den Sendern gemacht werden können, alle weiteren Restriktionen würden jedoch in den Händen der beteiligten Sendergruppen liegen.
 
Kabel Deutschland erweitert sein HD-Portfolio durch die Neuaufschaltungen zum Jahresende auf 26 Kanäle und will nach eigenen Angaben seine TV-Sparte künftig auf Angebote mit hochauflösender Bildqualität fokussieren. Im Dezember sollen zwei weitere, bislang nicht namentlich benannte Bezahlkanäle in HD-Qualität das Angebot erweitern.
 
Auch an den Bezeichnungen für seine digitalen Programmpakete hat das Unternehmen noch einmal geschraubt. Die Bezahlsender 13th Street Universal HD, Sport1+ HD, Fox HD, Syfy HD, National Geographic HD, TNT Film HD, TNT Serie HD und Planet HD sowie das werbefreie Digitalradio-Paket Music Choice werden künftig als „Kabel Premium HD“ vermarktet. Die 27 Pay-TV-Angebote im SD-Bereich, die bislang unter „Kabel Digital Home“ gebündelt wurden, firmieren künftig unter „Premium Extra“. „Kabel Premium Total“ kombiniert beide Angebote
 
Für Kunden von Kabel Premium HD werden die neuen HD-Kanäle von ProSiebenSat.1, Sport 1 und Servus TV automatisch freigeschaltet. Das Paket kostet 12,90 Euro monatlich, inklusive HD-Receiver oder CI-Plus-Modul werden nach Angaben vom Dienstag 14,90 Euro fällig, im Bundle mit Festplattenrekorder 19,90 Euro. Eigenheimbesitzer und Eigentümer erhalten das Paket zum bestehenden „Kabelanschluss HD“, der sich ab Oktober von 17,90 auf 18,90 Euro monatlich verteuert, für einen Aufpreis von zehn Monaten. Die ersten 60 Tage sind berechnungsfrei. [ar]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

95 Kommentare im Forum

  1. AW: Kabel Deutschland: Sechs neue HD-Kanäle am Start - erste Tests Jetzt wird es dann wegen der Kosten interessant.
  2. AW: Kabel Deutschland: Sechs neue HD-Kanäle am Start - erste Tests Bestandskunden können für 3 € im Monat zu buchen.
  3. AW: Kabel Deutschland: Sechs neue HD-Kanäle am Start - erste Tests Oder bei unverändertem Preis auf die SD Zusatzsender verzichten
Alle Kommentare 95 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum