Motorvision TV jetzt auch über Teleclub zu empfangen

0
185
Logo: Motorvision TV
© Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: Motorvision TV
Anzeige

Motorvision TV ist in der deutschsprachigen Schweiz fortan auch über Teleclub Sport zu sehen. In der französischsprachigen Schweiz bleibt der Kanal weiterhin Teil des Teleclub Portfolios.

Motorvision TV baut seine Verbreitung in der Schweiz weiter aus. Fortan ist der deutschsprachige Kanal auch bei Teleclub zu sehen. Teleclub ist die Nummer 1 im Schweizer Pay-TV-Markt und verbreitet seine Programme über alle Kabelnetze sowie über das IPTV-Angebot „Swisscom TV“ und Sunrise. Motorvision TV wird als Teil des Pakets Teleclub Sport vertrieben. In der französischsprachigen Schweiz ist der Sender bereits seit längerem Teil des Teleclub Portfolios.

Auch inhaltlich ist dieser Tage viel geboten: Neu im Programm von Motorvision TV ist beispielsweise die Formel E-Weltmeisterschaft. In einem vierteiligen Special blickt der Sender auf die 100 spannendsten Momente der ersten fünf Saisons zurück und strahlt darüber hinaus mit „Street Racers“ auch das offizielle Magazin der Formel E-Meisterschaft aus.

Außerdem wurden weitere Rechte an einzelnen Motorsport-Events erworben, die bislang noch nicht im Programm zu sehen waren. Dazu gehören beispielsweise Offroad-Events wie die Seidenstraßen-Rallye oder AWDC Safari Challenge. Auch die S-X Open Auckland und die AUS-X Open Melbourne, die jeweils größte Supercross-Veranstaltung in Neuseeland und Australien, gibt es demnächst zu sehen.

Nascar Cup Series startet dieses Wochenende schon wieder

Bereits am 17. Mai kehrt die Nascar Cup Series als erste große Rennserie aus der Corona-Pause zurück. Motorvision TV wird das „The Real Heroes 400“ aus Darlington, das allen Arbeitskräften aus dem Gesundheitswesen gewidmet ist, ab 21.30 Uhr mit deutschem Kommentar übertragen. Alle weiteren Rennen werden in Highlight-Form auf zu sehen sein, ausgewählte Rennen sind darüber hinaus auch live zu sehen. Die IMSA WeatherTech SportsCar Championship und GT World Challenge, die seit diesem Jahr zum Live-Rechteportfolio des Senders gehören, peilen indes einen Neustart im Juni an.

Darüber hinaus dürfen sich die Zuschauer auf zahlreiche weitere Rennsport-Highlights freuen, wie zum Beispiel Zusammenfassungen der kürzlich zu Ende gegangenen Saisons der FIM X-Trial Weltmeisterschaft, FIM SuperEnduro Weltmeisterschaft und der erstmals rein elektrisch ausgetragenen Andros Trophy in Erstausstrahlung. Hinzu kommen Highlights aus der australischen 400 Thunder Drag Racing Series und der Icelandic Formula Offroad.

Bildquelle:

  • einstieg_sportsender_motorvisiontv: © Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: Motorvision TV

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum