Neun Sat-Programme abgeschaltet – stattdessen RTLplus, Toggo Plus und VoxUp nun in HD

28
61157
© M7
Anzeige

M7 schaltete am Dienstag Programme wie HSE24 Trend, MTV +1 oder Deluxe Music ab, um Platz für neue HD-Sender zu machen.

Der inzwischen zur Canal+ Gruppe gehörende Plattformbetreiber M7 hat am Dienstag seine Transponderbelegung auf der Satellitenposition 9 Grad Ost angepasst. Hierüber versorgt M7 hauptsächlich die Kabelnetze von TeleColumbus (Marke Pÿur) sowie viele weitere kleine Netzbetreiber im deutschsprachigen Raum. Auf neun Transpondern werden hier fertige Programmpakete wie Auslands-Pay-TV oder die grundverschlüsselten Privatsender übertragen, damit diese auf einfache Weise auch in kleine Gemeinschaftsanlagen eingespeist werden können. Viele kennen die Pakete noch unter der früheren Bezeichnung Kabelkiosk.

Auf Transponder E3 (11.785 GHz H) wurde bisher auch folgende TV-Sender unverschlüsselt in SD-Qualität ausgestrahlt: Channel 21, MTV +1, Nickelodeon, HSE 24 Extra, BBC World News, Bloomberg TV Europe, Deutsches Musik Fernsehen, Servus TV Deutschland sowie Deluxe Music. Diese wurden nun alle abgeschaltet. Je nach Programm beträgt der Reichweitenverlust im deutschen TV-Kabel nun einige zehntausend bis mehrere hunderttausend Zuschauer.

Stattdessen überträgt M7 nun auf dem Transponder die verschlüsselten Programme RTLplus HD, Toggo Plus HD sowie VoxUp HD für die Kabelnetzeinspeisung.

Bildquelle:

  • M7: M7

28 Kommentare im Forum

  1. RTL Plus in HD. Das ist ja absolut genial - darauf hat die Welt gewartet. Hinzu kommt, dass die ganze Newsticker-Meldung mal wieder Click & Bait ist, weil niemand RTL Plus in HD über Satellit sehen kann. Die M7 Gruppe ist mit zwei Versuchen, Satelliten-Zuschauer als Kunden zu gewinnen, zweimal kläglich gescheitert. Die Meldung bezieht sich auf die völlig exotische Orbitposition 9º Ost, die bei den Satelliten-Kunden in Deutschland einen Marktanteil von weniger als 1% hat. Insgesamt also leider wieder - schon wieder - eine irreführende Meldung aus der Nachrichten-Redaktion: 1.) Es gibt keine offizielle Abo-Möglichkeit. 2.) Die Meldung geht an 99% der Sat-Kunden vorbei. Vielleicht meldet sich einer von dem verbleibenden Prozent und berichtet von inoffiziellen Empfangsmöglichkeiten: Funktionieren Kabel-Karten in Sat-Receivern für dieses Paket?
  2. [USER=13271]@fitze[/USER]/Medienmogul, was schreibst du da? Es steht etwas von Satprogrammen, jedoch nicht Satkunden da. Und für was 9° Ost/M7 genutzt wird, wissen wir beide und ist bekannt. Deinen hergeleiteten Bezug auf Satdirektzuschauer finde ich nicht im Artikel. Pÿur soll wohl auch so umme 3,5 Millionen Zuschauer haben. Und dann der Rest, an kleineren Netzen mit M7 Einspeisung hinzu. Von daher betrifft jene An-und Abschaltungen doch ein paar Leute mehr, als deine genannten...
Alle Kommentare 28 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum