Tivee: Neue HbbTV-App mit über 30 Sendern soll Kabel-Markt erobern

7
5244
Tivee HbbTV-App
Bildquelle: DNMG

Ab sofort können Zuschauer Tivee auf einem eigenen Sendeplatz in den Kabelnetzen der Netzbetreiber der Deutschen Netz Marketing GmbH entdecken und nutzen. Die HbbTV-App vereint eine Vielzahl von werbefinanzierten internetbasierten FAST Channels, die in unterschiedlichen Kategorien sortiert auf einem Sendeplatz abrufbar sind.

Entwickelt wurde die nach eigenen Angaben erste FAST-Channel-HbbTV-App von TeraVolt (A QVEST Company) für DNMG. Tivee ist auf HbbTV-fähigen Geräten über das deutsche Kabelnetz kostenlos empfangbar.

Das bietet die HbbTV-App Tivee den Nutzern

Diese FAST-Channel sind zum Start bei Tivee verfügbar.

TIVEE gibt direkt zum Launch Zugriff auf eine riesige Auswahl von FAST Channels aus verschiedenen Kategorien. Filmliebhaber finden in der Kategorie „Filme & Serien“ Kanäle wie „NetzKino“ mit Komödien, Romanzen, Action-Movies, Thrillern und Horror-Filmen oder „Grjngo“, der Western aus allen Jahrzehnten zeigt. Der Sender „Moconomy“ in der Rubrik „Dokumentation“ zeigt ausschließlich Wirtschaftsdokus und in der Rubrik „Unterhaltung“ ist unter anderen der Games-Sender „Rocket Beans TV“ verortet. Weitere Kategorien sind: Musik, Sport, Natur & Reise, Essen & Trinken sowie Auto & Technik. Auf diese Weise soll in der App für jeden Geschmack etwas dabei sein. Darüber hinaus stellt der Anbieter in Aussicht, dass das Angebot von Tive noch weiter wächst. Immer mehr Channels und Funktionen sollen ergänzt werden.

Tivee funktioniert kostenlos

Tivee-Logo
Bildquelle: DNMG

Die App öffnet sich automatisch auf dem Tivee-Sendeplatz der teilnehmenden Kabelnetzbetreiber, wenn das TV-Gerät mit dem Internet verbunden ist. Zuschauer navigieren über die Farb- und Pfeiltasten der Fernbedienung durch das App-Menü mit Kategorie- und Sender-Leisten und wählen aus, welchen FAST Channel sie schauen möchten. Das Speichern von Favoriten-Sendern ist ebenfalls möglich. Tivee ist für die Kunden der teilnehmenden Kabelnetzbetreiber frei verfügbar und muss nicht gesondert installiert werden. Die App ist zugänglich für HbbTV-fähige Geräte (ETSI V 1.5.1) ab etwa dem Baujahr 2018 und neuer.

Die DNMG ist mit dieser neuen Plattform Vorreiter, da sie erstmalig die HbbTV-Technologie zur Integration verschiedener internetbasierter Channels auf einem Sendeplatz im Kabelnetz für Kunden bestimmter Netzbetreiber anbietet. So verbindet die DNMG die „Alte Welt“ der Kabelnetze mit der „Neuen Welt“ des internetbasierten Fernsehens.

Nach nur drei Monaten schon am Markt

„Mit der wertvollen HbbTV- und Streaming-Expertise von TeraVolt haben wir TIVEE nach nur 3 Monaten Wirklichkeit werden lassen“, sagt Damian Lohmann, Head of TIVEE bei der DNMG. „TeraVolt begleitete die gesamte Entwicklung von der Konzeption über UX/UI und die vollständige Programmierung bis hin zur Bereitstellung unserer HbbTV-App TIVEE.“

7 Kommentare im Forum

  1. Scheint für Geräte ab 2017 möglich zu sein (ganz unten): Willkommen bei TIVEE | DNMG Zumindest mein Panasonic von 2019 ist dabei (auch deren Geräte ab 2017)
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum