DAB Plus: Media Broadcast und Divicon verfeinern Sendernetze von 1. und 2. Bundesmux

0
3051
© marako85 - stock.adobe.com
Anzeige

Media Broadcast nimmt immer mehr Standorte im 1. Bundesmux in Betrieb, während Divicon Media schließt Aufbau seiner Senderanlagen-Anteils für den 2. DAB-Plus-Bundesmux jetzt erfolgreich abgeschlossen hat

Divicon Media hat mit der pünktlichen Fertigstellung des Senders in Aalen den Aufbau von 36 der insgesamt 71 Sender für den 2. DAB-Plus-Bundesmux erfolgreich umgesetzt. Das Unternehmen fokussiert sich nun auf den zuverlässigen Betrieb dieser Senderanlagen, inklusive technischer Wartung. Nach eigenen Angaben kann das Unternehmen auf einen störungsfreien Betrieb seiner Anlagen innerhalb der ersten beiden Monate seit Start der privaten DAB-Plus-Plattform von Antenne Deutschland am 5. Oktober zurückblicken.

Für Divicon-Geschäftsführerin Martina Rutenbeck ist dies eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg des Angebots auf der neuen Plattform: „Gerade bei neuen Standards wie DAB Plus kommt es auf Zuverlässigkeit an, um bei den Hörern Akzeptanz zu schaffen und diese nachhaltig von neuen Angeboten zu überzeugen. Gemeinsam mit der Media Broadcast stellen wir den Betrieb der Senderanlagen daher durch Professionalität, das richtige Konzept, schnelle Prozesse und durch den Einsatz höchster Qualitätsstandards kontinuierlich sicher.“

Media Broadcast nimmt weitere Senderstandorte im 1. DAB-Plus-Bundesmux in Betrieb

Partnerunternehmen Media Broadcast hat sich derweil in letzter unter anderem auch beim Ausbau des Sendernetzes des 1. Bundesmux verdient gemacht. Das Sendernetz des ersten nationalen DAB-Plus-Multiplex soll bis Ende 2020 um neun weitere Standorte ausgebaut werden. Vier davon sind allein im Dezember schon dazu gekommen. Nachdem der 1. Bundesmux in der letzten Woche in Wismar on air ging und auch der Standort Dillberg (Bayern) hinzugekommen ist, folgten dieser Tage noch Schneidlingen (Sachsen-Anhalt) und Nennslingen (wiederum Bayern).

Mit den neuen Standorten erhöht Media Broadcast die Reichweite des ersten nationalen DAB-Plus-Multiplex auf 87 Prozent der Bevölkerung beim Empfang innerhalb von Gebäuden. Der mobile Empfang ist auf 96 Prozent der Fläche Deutschlands möglich. Die Bundesautobahnen sind rechtzeitig kurz vor der Digitalradiopflicht sogar schon zu 99 Prozent versorgt.

Auf dieser Karte von Media Broadcast ist der geplante Netzausbau und die Liste der Senderstandorte einsehbar.

Bildquelle:

  • FunkturmAntenne: © marako85 - stock.adobe.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum