Kooperation mit Energy: Sport1.fm sendet doch via DAB Plus

25
16
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Das neue Sportradio Sport1.fm hat nun doch einen Weg gefunden, im neuen Digitalradio-Standard DAB Plus zu senden. In Ermangelung eigener DAB-Plus-Kapazitäten überträgt Sport1.fm seine Berichte nun dank einer Kooperation deutschlandweit im Programm von Energy.

Die neue Hörfunkwelle von Sport1 wird pünktlich zum Auftakt der zweiten Bundesliga am 19. Juli auch bundesweit über DAB Plus zu empfangen sein. Wie der Veranstalter am Freitag bekannt gab, wird dies durch eine Kooperation mit dem Radiosender Engergy ermöglicht, der über entsprechende Übertragungsfrequenzen verfügt. Sport1.fm wird seine Live-Berichte von den obersten deutschen Fußball-Ligen inklusive Vor- und Nachberichterstattung also künftig über das Programm von Enegery bundesweit via DAB Plus verbreiten. Von der ersten Bundesliga berichtet der Radiosender dann ab dem 9. August.

„Wir glauben daran, diese innovative Technologie mit starken Inhalten weiter voran zu bringen“, erklärte Olaf Hopp, CEO International Operations der NRJ Group, zu der Energy gehört. Zu diesen starken Inhalten zähle auch Spitzenfußball, der nun über die Kooperation nun mit Live-Übertragungen im Programm von Engery vertreten sein wird.
 
Sport1.fm wird im Programm von Energy DAB Plus an den Bundesliga-Spieltagen zu jeder Anstoßzeit live übertragen. Sollten mehrere Spiele gleichzeitig stattfinden, ist eine Konferenz vorgesehen. Freitags beginnt die Sendung von Sport1.fm ab 18.15 Uhr mit der Live-Konferenz der drei Freitagspiele der 2. Bundesliga (Anpfiff 18.30 Uhr), bevor im Anschluss das Abendspiel der Bundesliga (Anpfiff 20.30 Uhr) mit Nachberichterstattung bis 23:00 Uhr folgt.
 
Am Samstag geht es bereits um 12.45 mit der Live-Konferenz beider Samstagsspiele der zweiten Liga (Anpfiff 13.00 Uhr) los. Um 15.00 Uhr folgt die große „Sport1.fm-Konferenz mit den fünf Nachmittagsspielen  (Anpfiff 15.30 Uhr) ehe ab 18.30 das Abendspiel inklusive Nachberichten zum Zuge kommt. Am Sonntag stehen dann ab 13 Uhr die drei Sontagspartien der zweiten Liga (Anpfiff 13.30 Uhr) als Konferenz sowie die beiden Spiele der ersten Liga (Anpfiff 15.30 Uhr und 17.30 Uhr) auf dem Programm, ehe ab 19.30 Uhr Engergy wieder mit seinem regulären Programm fortfährt. Komplettiert wird die Sendestrecke von Sport1.fm mit dem Montagsspiel der zweiten Bundesliga, von dem ab 20.05 Uhr bis 22.15 Uhr berichtet wird.
 
Für Sport1 ist eine solche Kooperation derzeit wohl der einzige Weg,um sein Programm auch via DAB Plus verbreiten zu können. Der Senderselbst besitzt keine entsprechende Kapazitätem für eine bundesweiteÜbertragung und wird diese vermutlich auch nicht so schnell bekommenkönnen. Auf die freigewordenen Kapazitäten von 90elf, die derVeranstalter Regiocast in der Hand hält, braucht Sport1 dabei nichtweiter hoffen, denn die will Regiocast weiterhin selbst nutzen. [fm]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

25 Kommentare im Forum

  1. AW: Kooperation mit Energy: Sport1.fm sendet doch via DAB Plus Von mir aus kann Energy komplett weg,da es eh nur ein Chartsdudler mit einer gefühlten 20 Titel Rotation ist.Da macht Sport 1 schon weitaus mehr Sinn,na immerhin ein Anfang !
  2. AW: Kooperation mit Energy: Sport1.fm sendet doch via DAB Plus Dass DF so ein Fehler passiert und von Frequenzen statt von Kapazitäten schreibt, spricht ja nicht gerade für Kompetenz. Nochmal gaaanz langsam zum mitlesen: es sind Kapazitäten Was da wohl die Fangemeinde von Energy dazu sagt? Mahlzeit Reinhold
  3. AW: Kooperation mit Energy: Sport1.fm sendet doch via DAB Plus Leider keine Einzelspiele mehr, sondern nur die Konferenz über DAB+. OK, wenigstens ist damit die mobile Versorgung mit Fußballberichten aus der ersten und zweiten Liga gesichert. Mal ein kleines Lob erstmals an den Sender, auf den ich aber nach wie vor sauer bin, da er 90elf gekillt hat.
Alle Kommentare 25 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum