Reges Interesse für UKW-Frequenzen in Rheinland-Pfalz

0
17
Radio UKW Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Für die neu ausgeschriebenen UKW-Frequenzen in Rheinland-Pfalz gibt es bereits Bewerber. Die Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) hatte am 20. September beschlossen, die Frequenzen neu zu vergeben.

Bei den nun ausgeschriebenen Frequenzen handelt es sich um die Sender der 2. Hörfunkkette, die derzeit von BigFM genutzt werden, sowie einen Stadtsender in Mainz (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Wie die LMK am Dienstag mitteilte, haben sich schon mehrere Bewerber gemeldet. So haben sich für das landesweite Jugendradio die Now FM GmbH (eine Gesellschaft der Regiocast), RadioforYou(th) (Beteiligung von Radio NRJ) und die Rheinland-Pfälzische Rundfunk GmbH & Co KG (RPR) beworben.

Auch für das Lokalradio in Mainz liegen bereits Anträge vor. Auf diese Frequenzen haben sich die Radio Group, die bereits eine Lokalfunkkette in Rheinland-Pfalz betreibt, Mainz 106Punkt6 Lokalradio unter Beteiligung einer Personengruppe, die in Rheinhessen (Bodenheim, Mommenheim) Lokalfunk veranstaltet, Radio Mainz Live Rundfunk um Vittorio Nobile (Antenne Koblenz) und Radio Mainz, ein Zusammenschluss Mainzer Unternehmer, beworben.
 
Die LMK wird sich mit den Bewerbungen im zuständigen Ausschuss und in der nächsten Sitzung am 6. Dezember 2010 befassen. Mit einer Entscheidung über die Vergabe ist nicht vor Februar 2011 zu rechnen. [mw]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum