Start des neuen DAB Plus-Mux in NRW steht bevor: Erste Sender fix

6
4802
DAB Plus Digitales Radio
© dabplus.de
Anzeige

Nach der Zuweisung der Übertragungskapazitäten wird die landesweite DAB Plus Plattform NRW zeitnah on Air gehen. Während der Auswahlprozess für die Programmplätze noch läuft, stehen erste Sender schon fest.

Dass Nordrhein-Westfalen mit seinen etwa 18 Millionen Hörerinnen und Hörern ein sehr attraktiver Markt ist, zeigt die Zahl der interessierten Radioveranstalter. Mit einigen Anbietern hat die audio.digital NRW GmbH jetzt langfristige Verträge abgeschlossen. Darüber hinaus äußert sich der Plattformbetreiber zu einem Sendestart für den DAB Plus Landes-Mux NRW.

Diese Sender sind bereits dabei

  • Sportradio NRW GmbH mit Programm Sportradio NRW
  • Funk & Fernsehen Nordwestdeutschland GmbH & Co. KG mit Radio Bollerwagen
  • NiedersachsenRock21 GmbH & Co. KG mit Radio 21 – NRWs bester Rock N’Pop
  • Radio Teddy GmbH & Co. KG mit Radio Teddy NRW
  • Studio Gong NRW GmbH & Co. Studiobetriebs KG mit Kulthitradio.nrw
  • Antenne NRW GmbH & Co. KG mit Antenne NRW
  • touricast GmbH mit Feelgood Radio NRW
  • Radio Next Generation GmbH & Co. KG mit egoFM

Laut Pressemitteilung vom heutigen 31. August soll der reguläre Sendebetrieb Ende Oktober aufgenommen werden. Der genaue Termin des Sendestarts wird laut audio.digital NRW bald bekanntgegeben.

DAB Plus in NRW: So geht es weiter

„Die Gespräche mit den Veranstaltern verlaufen sehr positiv. Da die Nachfrage nach Übertragungskapazitäten die Zahl der vorhandenen Programmplätze übersteigt, ist ein Auswahlprozess notwendig. Wir sind zuversichtlich, dass wir in den kommenden Wochen das gesamte Programmbouquet mit seiner großen Vielfalt für die Hörerinnen und Hörer in NRW vorstellen können.“ sagt Arnold Stender, Geschäftsführer bei audio.digital NRW. „Auch was den Netzaufbau betrifft, liegt das Konsortium mit Media Broadcast, Divicon Media und Uplink Network exakt im Plan. Ende Oktober wird der landesweite Multiplex im Kanal 9D in Betrieb genommen werden, etwa 87 Prozent der Bevölkerung können dann die neuen Programme zuhause empfangen. Gleichzeitig werden etwa 92 Prozentder Fläche und 97 Prozent der Autobahnen in NRW für den mobilen Empfang ausgebaut sein. Innerhalb von zwei Jahren ab Sendebeginn wird das Netz nochmals weiter ausgebaut werden.“

Lesen Sie auch den DIGITAL FERNSEHEN-Artikel vom Vortag: „Sechs neue DAB Plus Sender im kommenden Jahr“.

Bildquelle:

  • dabplus2: © dabplus.de

6 Kommentare im Forum

  1. Was ist das Feelgood Radio NRW und wer ist die touricast GmbH? Ich habe dazu noch nichts weiter gefunden. Weiß jemand mehr?
  2. Bollerwagen... Ballermann Musik nonstop :barefoot: Einiges kennt man ja schon aus Niedersachsen Rock21 und Bayern mit Gong und ego FM und Berlin Kinderradio Teddy o_O Das was schon feststeht hört sich bis jetzt nicht interessiert an Da man wie jeder weiß fast 40 Jahre Privat Funk in NRW verschlafen hat kommen natürlich fast alle Anbieter aus anderen Bundesländern nicht viel anders beim Bundesmux :sleep:
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum