Analogabschaltung: Schwarzbild und Dauerlaufband als Lösung?

57
28
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Um Zuschauer flächendeckend auf die bevorstehende Abschaltung analoger Satellitenübertragungen via Satellit am 30. April 2012 vorzubereiten, will der Liederbacher Hersteller Matrixx zu drastischen Maßnahmen greifen. Ihm schweben tägliche Sendeunterbrechungen und dauerhafte Laufbänder auf sämtlichen Analogsendern vor.

Anzeige

Geschäftsführer Marcel Hofbauer regte am Freitag im hessischen Liederbach an, einen entsprechenden Informationstext unterbrechungsfrei auf sämtlichen analog empfangenen Sendern am unteren Bildrand einblenden zu lassen. Sein Textvorschlag: „Sie empfangen dieses TV-Programm analog. Ab dem 1. Mai 2012 wird dieses TV Programm jedoch nur noch digital abgestrahlt. Sie benötigen ein digitales Empfangsgerät. Bitte informieren Sie sich JETZT im Fachhandel!“ 
 
Auch die virtuelle Aussetzung des Analogsignals für wenige Minuten an jedem Abend vor der Primetime mit dem gleichen Hinweistext hält der Matrixx-Chef für eine gute Idee: „Das Bild muss schwarz sein, damit der Endverbraucher versteht, dass er etwas unternehmen muss“. Die von der Initiative Klardigital und deutschen TV-Sendern in regelmäßigen Abständen veranstalteten Aktionswochen, bei denen entsprechende Einblendungen bereits erfolgen, hält Hofbauer offensichtlich für nicht ausreichend.

Hofbauer befürchtet im Frühjahr kommenden Jahres Lieferengpässe bei digitalem Fernseh-Equipment. „Die Endverbraucher sind noch immer nicht genügend über die analoge TV-Abschaltung via Satellit aufgeklärt“, sagte er. Der Zuschauer müsse jetzt endlich richtig informiert werden, um die Umrüstung auf den digitalen TV-Empfang möglichst zeitnah vorzunehmen. 

Am 30. April 2012 werden alle deutschen TV-Sender ihre Analogsignale via Satellit abschalten. Laut dem zur IFA 2011 vorgelegten „Digitalisierungsbericht 2011“ der 14 Medienanstalten in Deutschland gibt es noch knapp 2,3 Millionen Haushalte, die über Satellit ausschließlich analog fernsehen und demnach den Umstieg zwangsläufig noch vor sich haben.
 
Über die bevorstehende Analogabschaltung via Satellit informieren Sie der Auerbach Verlag und seine Partner SES Astra, Loewe und Televes ausführlich im Rahmen der Kampagne „Digital-TV Jetzt!“[su]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

57 Kommentare im Forum

  1. AW: Analogabschaltung: Schwarzbild und Dauerlaufband als Lösung? Die privaten sollen das ruhig machen! Da man für die Öffis jeden Monat was zu löhnen hat würde ich mir das gut überlegen. Außerdem muss man nicht gleich nach jedem stinkenden Pfurz die Nase drehen
  2. AW: Analogabschaltung: Schwarzbild und Dauerlaufband als Lösung? Jetzt knallen Sie alle durch. Zuschauer absichtlich das Programm zeitweise abschalten. Ein Dauerlaufband hätte es auch getan!
  3. AW: Analogabschaltung: Schwarzbild und Dauerlaufband als Lösung? Man kanns auch übertreiben. Laufbänder sollten doch wohl reichen, wer es dann nicht kapiert tut mir auch nicht leid
Alle Kommentare 57 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum