ARD Alpha schaltet bald SD-Übertragung ab

28
4505
ARD-alpha; © Bayerischer Rundfunk
© Bayerischer Rundfunk
Anzeige

ARD Alpha wurde bisher in zwei unterschiedlichen Bildqualitäten via Satellit verbreitet. Ab Mitte Dezember wird das Programm nur noch in der höheren Bildqualität HD übertragen.

Stichtag für die Abschaltung in SD-Qualität ist der 14. Dezember um 12 Uhr, wie man auf einer eingerichteten Seite des Bayerischen Rundfunks jetzt nachlesen kann. Ab diesem Tag kann man den Bildungskanal ARD Alpha nur noch in HD empfangen. Bis Ende des Jahres soll auf dem alten Sendeplatz dann nur noch ein Hinweis über den neuen Empfangsweg erscheinen. Hintergrund ist laut BR, dass der Satellitentransponder 93 nicht mehr weiter von der ARD genutzt wird. Dies sei ein wichtiger Schritt für die ARD, um Kosten zu senken, heißt es auf der Website.

Von der Umschaltung sind laut BR alle betroffen, die ARD Alpha über Satellit empfangen und das Programm noch in SD-Auflösung sehen. Das Gleiche gelte auch für Zuschauerinnen und Zuschauer mit Kabelanschluss oder Empfang via IPTV, da die Netzbetreiber zur Einspeisung in der Regel das Satellitensignal als Quelle verwenden.

Bereits seit 2019 ist ARD Alpha in HD-Qualität auf Sendung und empfangbar (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Ein Sendersuchlauf kann Abhilfe schaffen, sollte das Programm bislang nicht in der Liste auftauchen.

Die Empfangsfrequenz von ARD Alpha HD:

Satellit: Astra 19,2 Grad Ost

Transponder: 39

Frequenz: 11,053 GHz

Polarisation: horizontal

Symbolrate: 22 MS/s

Fehlerschutz (FEC): 2/3 

Quelle: BR

Bildquelle:

  • ARD_alpha: © Bayerischer Rundfunk

28 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 28 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum