Die Woche: TLC startet über Astra, KDG verschmilzt mit Arcor

0
11
Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Der Frauensender TLC wird über Astra auf dem alten Sendeplatz von iM1 starten und die Deutsche Telekom will für Entertain in Zukunft mehr auf Partnerschaften setzen. Was in dieser Woche sonst noch wichtig war, erfahren Sie in unserem Wochenrückblick.

Festnetz: Vodafone verschmilzt Arcor mit Kabel Deutschland

 
Nur knapp vier Wochen, nachdem Vodafone die Übernahme von Kabel Deutschland mit der Zustimmung der Aktionäre unter Dach und Fach gebracht hat, machen sich die Briten nun bereit, ihre Position auf dem deutschen Markt zu stärken. Der erste Umbau betrifft dabei die Festnetzsparte Arcor. Denn die will Vodafone nun mit der von Kabel Deutschland zusammenlegen. Die Führung der Abteilung soll dabei künftig ganz in Unterföhring liegen, wo der Kabelnetzbetreiber seinen Sitz hat. Lesen Sie weiter…Neuer Free-TV-Sender TLC startet auf altem Sendeplatz von iM1

 
Am 10. April soll mit TLC ein weiterer Free-TV-Sender in Deutschland starten. Wie immer wird es für den neuen Kanal dabei nach dem Start zunächst einmal darum gehen, vom Publikum gefunden zu werden. Besonders über Satellit, wo hunderte Programme um die Gunst der Zuschauer buhlen, ist dies gar kein so leichtes Unterfangen. Um auch über Astra 19,2 Grad Ost bereits zum Start in möglichst vielen Senderlisten aufzutauchen, hat man sich beim Veranstalter Discovery Networks nun einen einigermaßen prominenten Sendeplatz gesichert. Mehr erfahren Sie hier… Nach „Wetten, dass..?“-Rauswurf: Göller verklagt ZDF

 
ie ehemalige Redaktionsleiterin der Unterhaltungsshow „Wetten, dass..?“,Birgit Göller, will laut Medienberichten vor dem Arbeitsgericht Mainzgegen das ZDF vorgehen und sich in ihre alte Position zurückklagen. DerSender hatte Göller, die seit der Übernahme der Show durch MarkusLanzfür die Show zuständig gewesen war, nach der Mallorca-Misere 2013abgesetzt. Erfahren Sie mehr… Telekom: „Wollen bei Entertain verstärkt auf Partner setzen“

 
Erst Anfang März überraschte die Deutsche Telekom mit der Ankündigung, künftig auch die Online-Videothek von Maxdome über ihre IPTV-PlattformEntertain zur Verfügung zu stellen. Damit geht der TV-Anbieter bewussteinen Weg, der sich von dem vieler anderer Plattformbetreiberunterscheidet und lässt neben eigenen Inhalten auch solche zu, die vonDritten angeboten werden. Die Kundenbeziehung soll dabei vollständig beiMaxdome liegen. Auch die Abrechnungen sollen für die Kunden nicht überdie Telekom, sondern direkt über den Video-on-Demand-Anbieterstattfinden, wie Deutsche-Telekom-Pressesprecher Malte Reinhardt imGespräch mit DIGITAL FERNSEHEN erklärte. Hier gehts weiter… [red]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum