Dish Network mit Kundenschwund – trotzdem höherer Gewinn

0
4
Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Die US-amerikanische Satelliten-Bezahlplattform Dish hat im vierten Quartal 2010 156 000 Abonnenten verloren und im Gesamtjahr netto lediglich 33 000 Neukunden gewinnen können. Trotzdem erwirtschaftete das Unternehmen Milliardenumsätze.

Wie aus am Donnerstagmorgen (Ortszeit) in Englewood/Colorado vorgelegten Zahlen hervorgeht, flossen zwischen Oktober und Dezember 3,21 Milliarden US-Dollar in die Kassen des Betreibers Dish Network Corporation. Das sind 250 Millionen Dollar mehr als im Vergleichszeitraum 2009. Der Vorsteuergewinn belief sich auf 252 Millionen Euro nach 179 Millionen im Vorjahr. Für das Gesamtjahr wurden 12,64 (2009: 11,66) Milliarden US-Dollar Umsatz und 985 (636) Millionen Dollar EBITDA ausgewiesen.

Dish Network verbucht nach eigenen Angaben aktuell 14,133 Millionen Vertragsverhältnisse. Umfassendere Kennzahlen will das Unternehmen seinen Investoren zeitnah vorlegen. Die entsprechenden Bilanzunterlagen wurden bereits bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission eingereicht. Konkurrent DirecTV hatte am Mittwoch seine Zahlen vorgelegt und mit 19,223 Millionen Kunden den Abstand zum Konkurrenten deutlich ausgebaut (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [ar]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum