Last-Minute-Umstieg: Digitale Sat-Receiver für unter 30 Euro

5
20
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Kurz vor Abschaltung der analogen Satellitensignale am kommenden Sonntag (30. April) hat der Online-Versender Amazon die Preise einiger digitaler Satelliten-Receiver auf unter 30 Euro abgesenkt, um den kostengünstigen Last-Minute-Umstieg zu erleichtern.

Preisbrecher ist der Opticum FS10p für 23,80 Euro, den der Hersteller selbst als „robusten DVB-S-Einstiegsreceiver“ bezeichnet. Er wird mit vorprogrammierter Senderliste ausgeliefert und soll vor allem für den anspruchslosen Einsatz am Zweit- oder Drittfernseher geeignet sein. Entsprechend müssen die Zuschauer auf HDMI-Schnittstelle, HD-Empfang und Pay-TV-Tauglichkeit verzichten, erhalten aber ein Gerät mit 4000 Kanalspeichern, 8 Favoritenlisten und sogar Unterstützung für USALS- und DiSEqC-1.2-Drehantennen zum denkbar kleinen Preis.
 
Einen Tick besser ausgestattet ist der ebenfalls sofort lieferbare Strong SRT 6201 für 24,99 Euro, bei dem sich über die frontseitige USB-2.0-Schnittstelle auch Fotos und Musik am Fernseher wiedergeben lassen und der Ton digital per Koaxial-Schnittstelle zum AV-Receiver durchgeleitet wird. Auch beim österreichischen Modell muss allerdings auf HDMI und HDTV-Empfang verzichtet werden. Über einen ähnlichen Funktionsumfang verfügt der TrekStor Odan S (28,99 Euro), der zusätzlich mit zweiter Fernbedienung punktet und via USB auch Videodateien wie MPEG1/2/4 samt XviD abspielt.

Zuschauer, die für wenig Geld auch die hochauflösenden Programmangebote von ARD und ZDF, darunter die zum 1. Mai neu aufgeschalteten HD-Sender von BR, NDR, SWR und WDR, Phoenix, 3sat, Kika, ZDFneo, ZDFkultur und ZDFinfo sowie die bestehenden unverschlüsselten Angebote Das Erste HD, ZDF HD, Arte HD und Servus HD empfangen wollen, kommen mit dem Opticum HD S60 am billigsten weg. Für 44,90 Euro ist dann auch eine digitale HDMI-Schnittstelle für die optimale Verbindung zum Flachbild-Fernseher vorhanden.
 
Für 57,90 Euro ist dann auch eine Einstiegslösung für verlustfreie digitale HDTV-Aufzeichnungen erhältlich der Micro M80HD (UVP 89 Euro) ist PVR-ready und gestattet somit Mitschnitte von TV-Sendungen auf angeschlossene USB-Speichersticks und externe Festplatten. Außerdem ist das Gerät Unicable-tauglich, was bei bestehenden Hausverkabelungen den Anschluss mehrerer Receiver an einen Kabelstrang möglich macht, und liefert schnellen Zugriff auf Videotext-Inhalte dank 800-Seiten-Puffer.  
 
Muss noch ein alter, nicht digitaltauglicher LNB an der Satellitenschüssel ausgetauscht werden, sind unter anderem der Inverto ILDB-QUTL 40 für die direkte Versorgung von bis zu vier Receivern (16,90 Euro) oder der von DIGITAL FERNSEHEN mit „sehr gut“ getestete Quattro-Vertreter Sharp LNB BS1R8 zum Betrieb in Verbindung mit Multischalter-Installationen empfehlenswert, der für 16,49 Euro den Besitzer wechselt. Parallel laufen, wie von Amazon schon gewohnt, zahlreiche weitere aktuelle Sonderaktionen mit mehr oder minder großem Sparpotenzial.
 
Der analoge Satellitenempfang hat über 25 Jahre in Deutschland gute Dienste geleistet. Am 30. April 2012 werden die Ausstrahlungen ersatzlos abgeschaltet. DIGITAL-TV JETZT! (eine Initiative von Astra, Loewe, Televés und dem Auerbach Verlag) informiert Sie umfassend, was Sie tun müssen.



[Amazon-Aktion/red]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. AW: Last-Minute-Umstieg: Digitale Sat-Receiver für unter 30 Euro Dazu fällt mir nur folgender Satz ein... "Wer Billig kauft, kauft zweimal"
  2. AW: Last-Minute-Umstieg: Digitale Sat-Receiver für unter 30 Euro Haha, für 23.80 € kann man auch ruhig nach zwei Jahren ein zweites Mal kaufen. Für meine Gartenlaube reichts jedenfalls.
  3. AW: Last-Minute-Umstieg: Digitale Sat-Receiver für unter 30 Euro Abgesehen davon hat der Preis gerade im Eletrkonikbereich relativ wenig mit Qualität zu tun - für rund 30 Euro bekommt man durchaus ordentliche SD-Receiver.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum