Schulz: „Zuschauer werden keinesfalls geschröpft“

0
17
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Der Pressesprecher des Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation e.V. (VPRT) verteidigt die Pläne um die verschlüsselte digitale Plattform „Dolphin“.

Gegenüber DIGITAL FERNSEHEN bezog der VPRT-Pressesprecher Hartmut Schulz Stellung gegenüber der von der ARD und dem ZDF gemeinsam geäußerten Kritik an den Dolphin-Plänen.

Vor allem die Diskussion um die monatliche Gebühr, die für den Sat-Kunden von Astra dann fällig wäre, hält Schulz für übertrieben:“Schon heute zahlt jeder Kabel- oder Handykunde Gebühren für die Bereitstellung der entspre- chenden Infrastrukturen.“
 
Die Gebühr soll für den Ausbau und die Betreibung der Infrastruktur genutzt werden. „Und deswegen“, so Schulz weiter, „ist es keinesfalls so, dass hier Zuschauer geschröpft werden oder Zwangsabgaben ohne Gegenwert entrichtet werden müssten.“ Ob auch die privaten Sender an den Einnahmen durch die Satellitengebühr beteiligt werden, konnte Schulz allerdings nicht beantworten.
 
Außerdem würde der Zuschauer für sein Geld einen Gegenwert geboten bekommen. Schulz kündigte an, dass die Abonnenten „aus einer größeren Angebotsvielfalt wählen“ können. Auf die Drohungen von SPD-Chef Kurt Beck, der letzte Woche im Falle der Realisierung des Dolphin-Projekts Gegenmaßnahmen seitens der Politik angekündigt hatte, wollte der VPRT-Sprecher nicht eingehen.
 
Weiterhin machte sich der VPRT-Sprecher für die verschlüsselte digitale Plattform von Astra mit dem Argument der Lizenzvermarktung stark. „Eine Verschlüsselung ist schon deshalb erforderlich, weil es bei Rechteeinkäufen in der digitalen Welt von den Verkäufern vielfach zu Bedingung gemacht wird. Sport- oder Filmrechtehändler werden attraktive Rechte zunkünftig nicht mehr lizenzieren, wenn in ganz Europa diese Programme unverschlüsselt empfangbar sind.“ Von dieser Entwicklung seien, so Schulz, auch die öffentlich-rechtlichen Anbieter betroffen. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert