Wegen Erfolglosigkeit: Freenet-TV HD via Satellit wird abgeschaltet

220
16837
© Media Broadcast

Die Vermarktung der kostenpflichtigen HD-Programme der Privatsender via Satellit läuft nicht rund. Nach Diveo steigt nun auch Freenet aus.

Die Freenet-Tochter Media Broadcast steigt aus der Vermarktung der HD-Programme der Privatsender via Satellit aus. Seit Mittwoch ist die Vermarktung offiziell beendet. Auf der Webseite wurde das Angebot bereits entfernt, dort ist nun zu lesen: „Wir haben unser Produktangebot angepasst und werden den Verkauf von freenet TV Satellit Produkten ab dem 05.02.2020 einstellen.“

Seit Monaten bewarb Media Broadcast bereits nur noch das DVB-T2-Angebot, das auch weitergeführt wird. Abo-Kunden können ihr Guthaben für den Sat-Empfang noch bis Ende des Jahres aufbrauchen. Die für Freenet-TV-Kunden in die Sendesignale eingefügten Verschlüsselungsdaten werden zum 31. Dezember abgeschaltet.

Die Privatsender erhofften sich mit Freenet-TV-Satellit, das im März 2018 an den Start ging, eine erfolgreiche Konkurrenz zu der Vermarktungsplattform HD Plus, bei der seit 2017 die zahlenden Kunden stagnieren und auch nicht mehr veröffentlicht werden. Parallel dazu startete auch M7 das Angebot Diveo, das bereits letztes Jahr wieder abgeschaltet wurde.

Ein Media Broadcast Sprecher gegenüber DIGITAL FERNSEHEN: „Media Broadcast fokussiert sein Freenet-TV-Angebot ganz auf das erfolgreiche DVB-T2-Antennen-Fernsehen mit über 1 Mio. Kunden und auf den Internet-Empfang.“ Als Alternative zum DVB-T-Empfang wolle man künftig das OTT-Angebot von Waipu TV bewerben, bei dem der Freenet-Mutterkonzern beteiligt ist. Laut DIGITAL FERNSEHEN erreichte Freenet TV die von den Privatsendern geforderte Mindestanzahl an Abos nicht und konnte die Grundkosten für das notwendige zusätzliche Verschlüsselungssystem mit den wenigen Einnahmen nicht refinanzieren.

Bildquelle:

  • logo-freenet-tv: © Media Broadcast

220 Kommentare im Forum

  1. Jetzt bitte auch noch HD+ wegen Erfolgslosigkeit abschalten und HD endlich zum Standard machen ohne Extra kosten.
  2. Da soll noch einer sagen, Satellit ist immernoch der Nabel der Welt. Klar für HD+ extra zahlen, läuft nicht gut. Aber man sieht Kabel oder alles was so über das Internet kommt hat deutlich die Nase vorn. Mal sehen wie es weitergeht. Vielleicht erweitert HD+ ja doch das Paket um PayTV-Sender um es aufzuwerten und so die Leute dazu zu bewegen HD+ zu abonnieren Ganz nüchtern ist meiner Einschätzung nach folgende Reihenfolge bezogen auf Attraktivität derzeit gegeben: 1. IPTV, WebTV bzw. alles was so per Internet realisiert werden kann 2. Kabelempfang 3. SAT-Empfang 4. DVBT2 Einfach mal nicht sinnlos gebasht oder sonst was, sondern einfach die Attraktivität betrachtet in Sachen Vielfalt, Komfort etc.
Alle Kommentare 220 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!