Wenge: „TV-Spots reichen nicht aus, um HD zu vermitteln“

73
14
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Am Montag startete der HDTV-Privatsendervermarkter HD Plus eine neue Werbekampagne mit einem TV-Spot, der zunächst auf Youtube verfügbar sein wird. Reichen TV-Spots aus, um HD Plus zu stärken?

Die Reaktionen im DF-Forum waren zu Beginn der Woche geteilt, als es um die neue Werbekampagne von HD Plus ging. Bereits zu Beginn des Monats äußerte sich der langjährige Telekom-Geschäftsführer und frühere Kabel-Deutschland-CEO Dr. Hans-Ullrich Wenge in seiner Kolumne der DF-Schwesterpublikation DIGITAL INSIDER zur Vermarktungsstrategie von HD Plus in Deutschland eher skeptisch.

Die äußere Wahrnehmung sei ab einem bestimmten Punkt seitens des Satellitenbetreibers nicht mehr wie zuvor bedient worden, weil man in Luxemburg wohl fälschlich glaubte, schon über dem Berg zu sein, was die Etablierung der Marke angehe, nachdem das Kartellamt die Sache durchgewunken zu haben schien, meint Wenge und kritisiert damit die Markenstrategie des Satellitenbetreibers SES und dessen Tochterfirma HD Plus.

So habe man eine Marke mit HD Plus aufgebaut, aber leider vergessen, dass man für diese weiterhin Pflege der Markenbildung über alle Kanäle betreiben müsse. Coca Cola, Mercedes und Adidas müssten das mit hohem Aufwand trotz Erfolges bis heute tun. „Nur alberne TV-Spots auf den Privatsendern reichen da wohl nicht aus, um HD den Zuschauern zu vermitteln. Die Zuschauer lassen sich nicht veralbern, auch wenn das lineare Fernsehprogramm das vermuten lässt. Es braucht sinnvolle Markenarbeit, nicht TV-Clownerie. Einzig Kultmarken wie Apple bilden die Ausnahme. Hier kaufen Fans auch ohne zusätzlichen Werbeaufwand. Apples Werbeaufwand steckt hingegen in Design und Verpackung. Doch auch damit kann man in Unterföhring nicht punkten. HD Plus ist eben nicht Apple“, folgert der Infrastrukturexperte im  DIGITAL INSIDER.
 
Weitere Gedanken von Hans-Ullrich Wenge zur heutigen Mediennutzung, derbenötigten Infrastruktur und dem notwendigen Wandel finden sich inseiner Kolumne im DIGITAL INSIDER, den es im Abo unter Heftkaufen.de und per App für Android und iOS gibt. [red]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

73 Kommentare im Forum

  1. Reichen TV-Spots aus, um HD Plus zu stärken? Müll wird dadurch nicht wertvoller wenn er in TV-Spots angepriesen wird. Also nein, TV-Sports werden nicht ausreichen um den Müll für Geld an den Man(n) zu bringen.
  2. Die Spots für HD+ müssten auf unverschlüsselten HD-Sendern laufen, damit der Zuschauer den Unterschied zwischen HD und SD der Privaten sehen kann. Daher liegt hier ein unlösbares Problem vor.
Alle Kommentare 73 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum