ARD und ZDF bauen Streaming-Netzwerk aus: Neue Funktionen in Mediatheken

57
5639
Logos von ARD und ZDF
Bildrechte: ARD/ZDF

Die Mediatheken von ZDF und ARD wollen sich weiter zu einem gemeinsamen Streaming-Netzwerk verbinden. Jetzt gibt es ein Update.

In den nächsten Wochen soll das Netzwerk mit übergreifenden Empfehlungen bei Dokumentationen und im Bereich Kultur starten, teilte das ZDF am Freitag mit. Nach einer Auswertung der ersten Erfahrungen soll diese Vernetzung dann auf alle Genres erweitert werden. Als nächste Schritte plant man außerdem eine gemeinsame Suche über beide Mediatheken hinweg sowie ein einmaliges Login für beide Mediatheken, so das ZDF. Sämtliche Inhalten sollen in Zukunft dort abgespielt werden können, wo sich Nutzer gerade befinden, egal ob es sich um Angebote von ARD oder ZDF handelt, ist der Mitteilung zu entnehmen.

ARD und ZDF arbeiten an gemeinsamen Strukturen

ZDF-Intendant Dr. Norbert Himmler sagte vor dem Fernsehrat in Mainz: „Wir haben zusammen mit der ARD die technischen Voraussetzungen für einen Austausch der Inhalte geschaffen, ohne dafür neue kostenintensive Strukturen aufzubauen. Im Streaming-Netzwerk können User in Zukunft auf alle Inhalte von ZDF und ARD zugreifen. Das Konzept des gemeinsamen Streaming-Netzwerks ist gleichzeitig nutzerorientiert und kosteneffizient. Dafür bringen wir das Beste aus unseren Welten zusammen. Das ZDF hat etwa Basis-Algorithmen für ein öffentlich-rechtliches Personalisierungs- und Empfehlungssystem entwickelt. Die werden künftig auch bei der ARD eingesetzt.“

Einheitliches Design und mehr

Schon seit anderthalb Jahren arbeiten ZDF und ARD einer vertieften technologischen Partnerschaft, erklärt das ZDF. So wurden in den vergangenen Monaten auch Inhalte von phoenix, Arte, funk sowie 3sat in beide Mediatheken integriert. Auch eine bessere Barrierefreiheit, eine einheitliche Menüführung und Symbolik bei Funktionen wie „Untertitel“ oder „Audiodeskription“ sind Teil des Projekts, führt der öffentlich-rechtliche Sender aus.

Quelle: ZDF

Bildquelle:

  • df-ARDZDF: ZDF

57 Kommentare im Forum

  1. Wenn der Content doch eh in beiden Apps angeboten wird. Das Konto in beiden Apps genutzt werden kann, dann kann man doch die ARD Mediathek und die ZDF Mediathek zu einer bündeln. Sehe den Grund für das weiterentwicklen beider Apps.
  2. Blos nicht! Dann wird das Wirrwar ja noch größer. Die sollen erstmal bei der Einordnung der ARD Sendungen aufpassen, nicht ständig unterschiedliche Namen für die gleiche Sendung benutzen und Sendungstitel nicht mit dem Thema verwechseln. Manche Serien heißen da schlichtweg nur Folge 1, Folge 2 usw. (n)
  3. Wie wäre es endlich mal mit Mehrkanalton wie Dolby Digital in den Mediatheken!? Das wären wirklich mal überfällige neue Funktionen…
Alle Kommentare 57 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum