ARD und ZDF vernetzen ihre Mediatheken

70
3762
© SWR/Dennis Weissmantel

Wer ab diesem Montag die Mediatheken von ARD und ZDF im Browser benutzt, wird auf das jeweils andere Angebot verlinkt.

Ab Montag um 12.00 Uhr verlinken beide Sender nicht nur wechselseitig die Livestreams der Hauptprogramme ihrer Mediatheken, sondern vernetzen sie zentrale Inhalte, teilten die beiden Öffentlich-Rechtlichen am Samstag mit. Wer künftig „Tagesschau“ beim ZDF suche, werde zur ARD geleitet, umgekehrt funktioniere das gleiche etwa für die ZDF-„heute-show“ bei der ARD.

„Wir wollen es für die Nutzer und Nutzerinnen so einfach wie möglich machen: Mit einer direkten Suchverlinkung zwischen ZDF Mediathek und ARD Mediathek führen wir die Nutzerinnen und Nutzer zur gesuchten Sendung“, erklärte Benjamin Fischer, Leiter ARD Online.

„Nicht der letzte Schritt“

Eckart Gaddum, Online-Chef des ZDF, betont: „Die vernetzte Suche zwischen ARD und ZDF ist ein wichtiger Schritt in den nonlinearen, öffentlich-rechtlichen Kosmos. Es wird ganz sicher nicht der Letzte sein…“

Insgesamt tauschten die Sender demnach mehr als 200 Formate und Suchbegriffe aus. Die vernetzte Suche ist zunächst aber nur im Browser-gestützten Angebot verfügbar, nicht in den Apps. Beide Sender planen als nächsten Schritt ein gemeinsames Login. Auch die Vernetzung mit öffentlich-rechtlichen Partnerprogrammen wollen ARD und ZDF vorantreiben.

Bereits in der Vergangenheit haben im Bereich der ARD viele Anstalten ihre eigenen Mediatheken mit denen des Hauptprogramms zusammengeschlossen. Im Idealfall werden ARD und ZDF diesen Schritt auch tun.

Bildquelle:

  • ARD_Mediathek_APP: © SWR/Dennis Weissmantel

70 Kommentare im Forum

  1. Lass gehen. Das sind Leute, die haben eh nichts in der Birne, außer ihrem von irgendwelchen gestörten und kranken Subjekten eingetrichterten Blödsinn. Wenn dem oder die von jemanden aus dieser am Anfang genannten Gruppe gesagt wird, er oder sie solle von der Brücke springen, macht der oder die das auch.
Alle Kommentare 70 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum