BR24: BR bündelt künftig alle Info-Sendungen

1
2233
© Bayerischer Rundfunk
Anzeige

Eine Plattform für alles: Ab Juli bündelt der Bayerische Rundfunk seine aktuellen Formate unter einer einzigen crossmedialen Info-Marke.

Der Bayerische Rundfunk will mit seinen journalistischen Angeboten zuverlässige und schnelle Informationen bieten. Ab dem 1. Juli geschieht das zudem an einem zentralen Ort. Denn der Sender bündelt seine aktuellen Formate unter der einzigen Info-Marke BR24. Künftig ist sie die Plattform für alles, was Bayern, Deutschland und die Welt bewegt: im Hörfunk, im Fernsehen, Online und in der App.

Mit der Bündelung gehen auch einige Namensänderungen einher. So heißt das Informationsradio B5 aktuell ab Juli BR24. Das Nachrichtenflaggschiff im BR Fernsehen dagegen, die Rundschau, wird in BR24 Rundschau umbenannt. BR24 steht zudem für stark genutzte Live-Angebote im Hörfunk, im Fernsehen, im Web und in den Sozialen Medien. An der Seriosität und Qualität des Journalismus soll sich nichts ändern. So bewerten 85 Prozent der bayerischen Bürger den BR im Bereich der aktuellen Information als kompetent oder sehr kompetent. Ähnlich hoch ist die Zahl derjenigen, die das Informationsangebot des BR als wichtig oder sehr wichtig für sich und für die Gesellschaft insgesamt bewerten. Auf Basis dieser starken Position soll BR24 schnell zur bekanntesten Informationsmarke Bayerns werden – nach dem Motto „Hier ist Bayern“.

Den Namen BR24 trägt bereits die erfolgreichste Nachrichten-App der ARD neben der Tagesschau-App. Sie bündelt News in Video-, Audio- und Textform und konnte insbesondere während der Corona-Pandemie enorme Wachstumsraten verzeichnen. Während des Bundestagswahlkampfes wird BR24 einen Schwerpunkt auf das Fact-Checking legen. Sobald die Redaktion Desinformation entdeckt, publiziert sie, unterstützt durch die Expertise der Fachredaktionen, gut recherchierte Beiträge zur Widerlegung. Die Faktenchecks werden nicht nur online, sondern zusätzlich auch in den TV- und Hörfunkangeboten präsentiert.

Bildquelle:

  • BR_Fahne: © Bayerischer Rundfunk

1 Kommentare im Forum

  1. Im ersten Halbjahr 2022 gibt man die Marke "Rundschau" sogar ganz für die Nachrichtensendung auf. Dann heißt diese nur noch "BR24". [SIZE=2]Quelle[/SIZE]
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum