Disney Star: Kommt da noch was?

5
25416
Disney Star
Anzeige

Bislang ist das durchaus umfangreiche Line-up von Disneys Erwachsenen-Sparte noch beschränkt auf ziemlich altbackene Schinken. Vielen interessierten Nutzern stellt sich daher die berechtigte Frage: Kommt bis zum Start in gut einer Woche noch ein echter Kracher dazu?

Ja es gibt sie: die sogenannten Star Originals. Zum Start sind zum Beispiel Premium-Serien wie „Dopesick“ und „The Dropout“ angekündigt. Die Geschichten über die Unternehmerin Elisabeth Holmes und den Betrugs-Skandal um ihr Bluttest-Start-up Theranos („The Dropout) und die Opioid-Krise in Amerika („Dopesick“) klingen durchaus vielversprechend. Das größte Unterhaltungspotenzial verspricht aber wahrscheinlich noch „Solar Opposites“, die animierte Sitcom der „Rick & Morty“-Schöpfer. Darüber hinaus sollen auch die Kardashians ein neues Format bekommen. Aber so manch einem (den Autor des Textes eingeschlossen) stellt sich trotz dieser Aussichten die Frage: Kommt da noch was?

Zwar sollen neben Serienhits wie „Grey’s Anatomy“, „Akte X – die unheimlichen Fälle des FBI“, „Lost“ und „Family Guy“ wöchentlich weitere Titel aus verschiedenen Genres hinzukommen, doch alles in allem ist das eigentlich ziemlich kalter Kaffee. Zumindest dafür, dass so ein großer Zirkus um das Thema gemacht wird. Film-Klassiker wie „Pretty Woman“ und „Stirb langsam“ nähren den Resterampen-Verdacht zusätzlich. Doch das soll noch lange nicht heißen, dass es nicht auch noch anders kommen kann.

Lesen Sie hierzu auch den DF-Artikel inklusive aller bisher bekannten Titel, die bei Disney+ Star laufen werden.

Star auf Disney+
© Disney

Verkommt Disney Star zur Resterampe oder hat man noch ein Ass im Ärmel?

Gut eine Woche bleibt dem Micky-Maus-Konzern noch, um gegebenenfalls noch eine richtige Bombe platzen zu lassen. Vielleicht besinnt man sich aber auch einfach auf das vorhandene Repertoire: Perspektivisch ist Star beispielsweise für die zahlreich angekündigten Lucasfilm-Produktionen eine durchaus geeignete künftige Heimat. Unter anderem sollen zehn neue „Star Wars“-Serien zu Disney+ kommen, darunter „Obi-Wan Kenobi“ mit Ewan McGregor als Titelfigur und Hayden Christensen als Darth Vader.

Auch zehn neue „Marvel“-Serien für 2021 geplant. Die erwachsenentaugliche Offensive wurde im gleichen Atemzug mit der offiziellen Ankündigung von Star getätigt. Der Verdacht liegt also durchaus nah, dass einige dieser Inhalte über die neue Sparte bei Disney+ verfügbar gemacht werden.

Disney+ führt ab dem 23. Februar auch eine Kindersicherung ein. Ab dem selben Tag greift dann die Preiserhöhung für Neukunden bei Disney+. Dann sind 8,99 Euro beziehungsweise 89,90 Euro pro Jahr anstatt wie bisher 6,99 Euro respektive 69,90 Euro fällig. Diese Preise sind für Bestandskunden, die vor dem 23. Februar ein Abonnement abgeschlossen haben, für weitere sechs Monate gültig. Nach dem 22. August soll die Preisänderung dann jedoch für alle Nutzer in Kraft treten.

Lesen Sie hierzu auch den DF-Artikel: Disney+ noch für kurze Zeit günstig – doch lohnt es sich auch?

Bildquelle:

  • starfilmeserien: Disney

5 Kommentare im Forum

  1. Naja ne Woche später ist März und da könnte weiterer Stuff folgen. u.a. der Hulu Orginal Film Boss Level . Hulu’s “Boss Level” Trailer Released | What's On Disney Plus
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum