FIFA+: Neuer Streamingdienst zeigt künftig Top-Live-Fußball

21
15783
FIFA+ Logo
Bild: FIFA
Anzeige

Der Fußball-Weltverband hat heute seinen neuen Streamingdienst FIFA+ gelauncht. Künftig soll dort auch Live-Fußball laufen, zum Start jedoch noch nicht.

Anzeige

Den Anfang machen bei FIFA+ zunächst einmal ein paar Dokus über Ronaldinho und verrückte Fußballer-Haarschnitte (kein Witz! läuft untern dem Namen HD Cutz) sowie ein vollumfängliches Website-Angebot von Fußballnachrichten bis hin zum Ticketportal.

Der eigentliche Hammer aber ist, dass FIFA+ zum Ende des Jahres 2022 plant, ein Livestreaming-Angebot zu starten. Nicht ganz zufällig startet dann auch die WM 2022 in Katar. Es ist aber darüber hinaus auch die Rede davon, dass dort „Live-Übertragungen aus Europas Top-Ligen“ präsentiert werden. Das verwundert dann doch.

FIFA+ soll Live-Fußball aus Europas Top-Ligen zeigen

Wie und unter welchen vertraglichen Bedingungen dieses Livestream-Angebot vonstatten gehen soll, darüber schweigt sich die FIFA zum jetzigen Zeitpunkt noch aus. Ohne eine Basis an TV-Rechten würde der Weltverband aber sicher nicht so weit gehen, und das Angebot ankündigen. Es ist also davon auszugehen, dass mit FIFA+ eine mehr oder minder schwergewichtige Konkurrenz für DAZN und Co. entsteht.

Die Frage wird lediglich sein, was die FIFA denn tatsächlich unter „Top-Ligen“ versteht. Aus Sicht des neutralen Betrachters denkt man natürlich sofort an Bundesliga, Premier League und Co. Man weiß aber auch, dass die Rechtelage in diesen Ligen auf lange Sicht bereits geklärt ist. Also entweder bedient sich FIFA+ bei Sublizenzen oder man hat anderweitige Exklusivdeals hinter Schloss und Riegel mit den Fußball-Funktionären der Topklubs ausgemacht. Was bei dem oftmals fragwürdigen Geschäftsgebahren ebenjener Vertreter auch nicht mehr großartig verwundern würde.

Streamingplattform launcht in fünf Sprachen

Nur mit ein Paar „Originals“ und dem angeschlossenen Archiv (immerhin das gibt es schon zum Start) wird FIFA+ keinen Stich machen. Bleibt abzuwarten, was die Herren Infantino und Co. noch so Überraschendes aus dem Hut bis Ende 2022.

FIFA+ ist von Beginn an auf allen Web- und Mobilgeräten und demnächst auch auf einer Reihe angeschlossener Geräte verfügbar. Die Plattform wird in fünf Sprachen angeboten (Deutsch, Englisch, Französisch, Portugiesisch und Spanisch). Im Juni kommen sechs weitere Sprachen dazu.

Bildquelle:

  • df-fifa-plus-logo-schwarz: FIFA
Anzeige

21 Kommentare im Forum

  1. @Yiruma FIFA ist aber nur Fussball-WM der Nationalmannschaften Männer und Frauen. Sowie Olympische Spiele und Futsal WM. Edit: Ja, den Beitrag habe ich erst danach gelesen. Aber meine Erwartungen halten sich hier sehr gering.
Alle Kommentare 21 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum