HD+ Abo ab September auch im Handel erhältlich

11
12687
HD Plus UHD 1; © HD Plus
© HD Plus
Anzeige

Erstmals ist das HD+ Abonnement mit der „HD+ Verlängerung mit Abo“ im Handel verfügbar, teilte der Anbieter am Dienstag mit.

Anzeige

HD+ kostenlos testen, danach für 12 Monate verlängern und sich dann für ein günstiges Abo entscheiden. Bisher war das Abo nur im Webshop verfügbar. Mit der „HD+ Verlängerung mit Abo“ können sich Kunden ab September nun allerdings auch im Geschäft für eine einjährige Verlängerung mit anschließendem Abo entscheiden. Das kündigte HD+ am Dienstag an. Die Verlängerung gibt es dabei laut Anbieter zum Sparpreis von 65 Euro. Nutzer sollen damit 10 Euro gegenüber der klassischen Verlängerung für 75 Euro sparen können. Ab dem 13. Monat laufe der Service dann automatisch als unbefristetes Abo für 6 Euro im Monat weiter. Monatlich kann gekündigt werden.

Um die „HD+ Verlängerung mit Abo“ nutzen zu können, müssen Nutzer laut Anbieter ein Kundenkonto anlegen und die entsprechenden Daten zur Zahlung des Monatspreises ab dem 13. Monat hinterlegen. Der günstige Einstiegspreis des Prepaid Abos kann einmalig genutzt werden. Wurde der Service bereits einmal mit der „HD+ Verlängerung mit Abo“ verlängert, steht das vergünstigte Angebot erst wieder nach einer dreimonatigen Pause zur Verfügung, so der Anbieter.

Damit stünden verschiedene Angebote zur Verlängerung der HD+ Services zur Auswahl: So kann zwischen der klassischen Verlängerung für 12 Monate (75 Euro im Jahr), der kürzlich gestarteten HD+ Verlängerung inklusive des mobilen Produktes HD+ ToGo (95 Euro im Jahr) oder einem Abonnement für sechs Euro im Monat gewählt werden, führt der Anbieter weiter aus. Nach wie vor soll auch eine neue HD+ Karte (UVP 79 Euro) für ein HD+ Modul oder einen HD+ Receiver erworben werden können.

Quelle: HD+

Bildquelle:

  • hd-plus: © HD Plus
Anzeige

11 Kommentare im Forum

  1. Es lebt noch. :whistle: HD+ gibt mal wieder ein Lebenszeichen von sich. Dass das Angebot gar keinen Sinn macht, ist da wohl Nebensache.
  2. Vor allem macht man das ziemlich umständlich, kaum einer holt sich so ne Prepaid Karte an der Tankstelle um trotzdem seine Zahlungsdaten angeben zu müssen. (Man Spekuliert darauf dass man vergisst zu kündigen) Warum macht man das nicht mit Geldbeträgen (15 €, 30 €, 50 €) die man auf sein Kundenkonto Aufladen kann um dann darüber das Abo zu buchen wie es ja andere Anbieter schon längst machen.
  3. Bin mal gespannt ob es bei uns im sehr Großen Rewe Markt dann HD + Guthaben Karten gibt ? bis lang nämlich keine Guthaben Karten von HD Plus und viele andere von Unbekannten Firmen . Netflix und Google haben die ja nur HD Plus nicht .
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum