HD+ weitet Zugang zu IPTV-Angebot aus

6
17561
HD Plus IP HD+
Anzeige

HD+ weitet sein IPTV-Angebot auf einen weiteren TV-Hersteller aus. Bislang war dies nur über Smart-TVs von Panasonic zu beziehen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Anzeige

Zukünftig werden Samsung TV-Geräte zusätzlich zu HD+ via Satellit nun auch das Streaming-Angebot HD+ IP ermöglichen. Die Verfügbarkeit von HD+ IP erfolgt in die entsprechenden, bereits verkauften Fernsehgeräte aus 2022 ab Mitte des Jahres ganz unkompliziert über ein Softwareupdate. Für TV-Haushalte mit neuen Samsung TVs, die über keinen Satellitenanschluss verfügen, ist HD+ IP die ideale Möglichkeit das vielfältige Angebot von HD+ nutzen zu können. Damit erreicht HD+ künftig potenziell jeden der insgesamt 38 Millionen Fernseh-Haushalte in Deutschland. Gestartet ist das Streaming-Angebot vergangenen Winter auf neuen TV-Geräten von Panasonic.

Die Sat-Variante von HD+ hat immer noch einen entscheidenden Vorteil – UHD

Um auch in den Genuss der UHD-Sender zu kommen, sollten Haushalte mit Sat-Empfang HD+ weiter über Astra Satellit empfangen. HD+ IP bietet über 80 private und öffentlich-rechtliche Sender ausschließlich in HD-Qualität. Das Angebot kann einen Monat kostenlos getestet werden – die Testphase endet automatisch.

Im Anschluss haben Kunden die Wahl zwischen einem monatlich kündbaren Abo für sechs Euro im Monat (via HD+ Webshop) oder dem Kauf einer 12-monatigen Verlängerung per Prepaid-Voucher (für gut 75 Euro im Fachhandel oder im HD+ Webshop). Kunden können auch die ToGo-Variante dazu buchen und HD+ so auch mobil auf Smartphones und Tablets genießen (Android und iOS).

Für HD+ IP werden eine stabile Stromversorgung und eine Internetverbindung mit mindestens 6 Mbit/s benötigt. Für eine optimale Bildqualität empfiehlt sich eine Bandbreite von 16 Mbit/s.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • df-hd-plus-ip: HD PLUS GmbH
Anzeige

6 Kommentare im Forum

  1. Ah ja... "Für HD+ IP werden eine stabile Stromversorgung und eine Internetverbindung mit mindestens 6 Mbit/s benötigt." ...nur für IP ist also eine stabile Stromversorgung nötig. Für Satellit reicht eine unstabile
  2. Sie haben den taktischen Fehler vor Jahren schon gemacht... Sie hätten viel früher ihr Paket über IP anbieten müssen und sie hätten das auch sinnvollerweise breiter streuen müssen, als nur über ein paar wenige TV Hersteller. Dann wären Konkurrenzprodukte wie waipu.tv gar nicht erst entstanden und vermutlich wären auch mehr Leute beim HD-Fernsehen geblieben, anstatt zu Netflix und co. zu gehen. Jetzt noch Neukunden für das eigene IP Angebot zu begeistern... ich weiß ja nicht... Was man jetzt aber auch macht, ist wieder halbherzig. Das bisschen UHD was man hat nur über SAT anbieten... wieso zum Geier?
  3. Wenn HD + über Kabel und DVB T2 HD gehen würde , dann wäre das ja noch Sinnvoll aber so können das die meisten nicht gebrauchen .
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum