Mainstream-Media: Neuer Freesport-Kanal startet gleichzeitig in 41 Ländern

0
2695
Streaming, Sender, Fernbedienung © Artur Marciniec - Fotolia.com
© Artur Marciniec - Fotolia.com

Mainstream Media erhöht digitale Reichweite deutlich: Die internationale Version des neuen Senders World of Freesports ist ab sofort über Rakuten.TV in 41 Ländern zu empfangen.

Die Mainstream Media AG startete Ende 2022 drei neue digitale FAST-Channels (Free Ad-Supported Streaming Television), darunter den auf Action- und Outdoor-Sports spezialisierten Kanal World of Freesports. Nach dem erfolgreichen nationalen Start expandiert das Unternehmen mit seinem Streaming-Angebot nun auch über die Grenzen Deutschlands hinaus und konnte einen entscheidenden nächsten Schritt gehen: Seit 7. März 2023 ist der internationale Feed von World of Freesports über die Plattform Rakuten.TV in ganz Europa zu empfangen. In 41 Ländern können die faszinierenden Inhalte des Extremsport-Kanals jetzt in englischer Sprache gestreamt werden.

Neuer Sender World of Freesports Teil eines FAST-Channel-Trios von Mainstream Media

Erst im vergangenen Oktober gab das Unternehmen den Start von drei neuen FAST-Channels bekannt und bietet damit kostenfreie Streaming-Angebote in HD-Qualität, die auf verschiedenen Smart-TV-Plattformen und als mobile Applikation nutzbar sind. Neben den digitalen Kanälen Filmgold und Starke Frauen erweiterte die Mainstream Media AG mit World of Freesports erstmals sein Portfolio um Sportinhalte und erreicht damit auch eine neue Zielgruppe. Der sportliche FAST-Channel hat bereits jetzt sein Publikum gefunden. Er wird in Deutschland über die Distributionspartner Rakuten.TV, LG Channels und Zattoo verbreitet. Die Verfügbarkeit des internationalen Feeds von World of Freesports in ganz Europa über den Partner Rakuten.TV ist jetzt erneut ein großer Meilenstein für die Mainstream Media AG und ermöglicht weitere Schritte im internationalen Streaming Markt.

Rakuten TV Free-Angebot
Das Rakuten-TV-Angebot wird ab sofort um den FAST-Channel World of Freesports der Mainstream Media AG erweitert.

World of Freesports fängt dort an, wo Sport im klassischen, linearen TV aufhört. Der Stream bietet rund um die Uhr actiongeladenen Ourtdoor-Sport. Dazu zählen außergewöhnliche Mountainbike-Rennen vor beeindruckenden Kulissen, spektakuläre Ski- und Snowboard-Events, Kletter-Touren in schwindelerregenden Höhen, atemberaubendes Surfen auf den wildesten Wellen und hochspannender Motorsport.

Inhaltlich ist der internationale Feed von World of Freesports bis auf Weiteres wie der deutsche Channel aufgebaut und besteht im Wesentlichen aus zwei Kernkomponenten: Das halbstündige Magazinformat „World of Freesports“ , produziert von unseren Partner Quattro Media, berichtet spannend und informativ über die gesamte Bandbreite der Action- und Outdoor-Sportarten.

Dabei portraitiert jede Episode monothematisch die wichtigsten globalen Events, herausragende Expeditionen und Abenteuer und bietet viele Einblicke in das Leben der Actionsportler. Dazu überträgt der Kanal aktuelle Events oder Wettkämpfe. In Kürze dürfen sich Fans etwa auf die finalen Ski- und Snowboard-Events der Freeride World Tour in Kanada, Spanien, Österreich und der Schweiz freuen.

Mountainbike-Rennen „Cape Epic“ aus Südafrika erstes Highlight

Schon in wenigen Tagen beginnt außerdem in Südafrika ein spektakuläres Mountainbike-Rennen: Das „Cape Epic“ – nicht umsonst auch Tour de France des Mountainbike-Sports genannt – ist ein insgesamt achttägiges Etappenrennen, das seinen bis zu 1.500 Teilnehmern über mehr als 650 km und 15.000 Höhenmeter alles abverlangt und allen Fans atemberaubenden Sport in der wilden, ungezähmten Natur bietet. Die Fahrten über Schotterpisten und hohe Berge, durch tückischen Sand und tiefe Schluchten und durch die riesigen Weingebiete Südafrikas bringen die Teilnehmer jedes Jahr an ihre Grenzen und darüber hinaus. Das Rennen startet am 19. März am Meerendal Wine Estate und endet in Val de Vie. Auf World of Freesports gibt es bereits ab Mittwoch , den 22. März die täglichen Zusammenfassungen aus Südafrika zu sehen.

Quattro Media ist bereits seit dem ersten „Cape Epic“ im Jahr 2004 mitverantwortlich für die Broadcast-Produktion sowie gesamtverantwortlich für die internationale Medienbelieferung rund um das Rennen. Auch dieses Jahr ist unser Partner erneut mit einem großen Team in Südafrika dabei und erfreut darüber, dass die atemberaubenden Bilder auf Rakuten.TV jetzt europaweit zu sehen sein werden.

Tim Werner (CEO der Mainstream Media AG): „Wir freuen uns sehr darüber, dass unser FAST-Channel, World of Freesports, jetzt in ganz Europa gestreamt werden kann. Dieser wichtige Schritt gibt uns die Möglichkeit, nun auch weiteren Plattformen ähnliches anzubieten. Dass wir mit ‚Cape Epic‘ gleich ein besonderes Highlight zeigen können, ist natürlich ein ganz besonderes Start-Geschenk für unsere Zuschauer.“

Peter Hertrampf (CEO der Quattro Media GmbH): „Ich bekomme jedes Mal wieder eine Gänsehaut, wenn ich an ‚Cape Epic‘ denke. Ich war schon oft vor Ort dabei. Die völlig erschöpften, überglücklichen, staubigen Gesichter an der Ziellinie, die Schmerzen, Tränen und Umarmungen, und ein Produktionsteam, das jedes Jahr wieder über sich hinauswächst. Für uns alle ist dieses Rennen einer der aufregendsten Höhepunkte des Jahres und es freut mich sehr, dass nun so viele Menschen diese unvergesslichen Momente mit uns erleben können.“

In Deutschland ist World of Freesports über die Plattformen Rakuten.TV, LG Channels und Zattoo zu empfangen.

Lesen Sie bei Interesse ebenfalls den Artikel „Mainstream Media: Weiterer TV-Sender geplant“ vom DIGITAL FERNSEHEN-Herausgeber Stefan Hofmeir.

Bildquelle:

  • df-rakuten-free: Rakuten
  • Streaming-Fernsehen-Fernbedienung: © Artur Marciniec - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum