„Play Suisse“: Neuer Schweizer Streamingdienst kommt

2
459
© Rawpixel.com - stock.adobe.com
Anzeige

Das Schweizer Unternehmen SRG will seine eigene nationale Streamingplattform etablieren. Im November soll „Play Suisse“ an den Start gehen.

Bislang soll das Projekt unter dem Namen „Rio“ gelaufen sein. Play Suisse soll dabei als Plattform für Inhalte aus allen Sprachregionen fungieren. Der Fokus soll dabei auf der gesamten Schweiz liegen, aber auch Freiraum für die Zusammenarbeit mit externen Partnern ermöglichen. Alle Inhalte sollen in der Originalsprache mit Untertiteln in Deutsch, Französisch und Italienisch verfügbar sein. Zum Teil seien auch rätoromanische Unteritel möglich.

Wie die SRG SSR auf ihrer Website bekanntgab, solle die Streamingplattform allerdings nicht die Player der Unternehmenseinheiten ersetzen. Dazu gehören Play RSI, Play RTR, Play RTS, Play SRF und Play SWI, die einen regionalen Fokus haben. Play Suisse will eine kuratierte Auswahl an Eigen- und Koproduktionen der Unternehmenseinheiten liefern. Filme, Serien, Dokumentarfilme, Reportagen und Archivinhalte sollen zum Streamen bereitstehen.

Laut SRG soll der Dienst Ende Juli bereits für die interne Nutzung geöffnet werden. Damit will man Rückmeldungen von einem größeren Kreis an Mitarbeitern einholen. Im Oktober sei dann ein exklusiver Pre-Launch für rund 5.000 externe Anwender geplant, bevor die Plattform im November der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Bildquelle:

  • laptopstreaming: © Rawpixel.com - stock.adobe.com

2 Kommentare im Forum

  1. Ob da dann eine Schweizer IP reicht oder ob man evtl. einen Code von der Billag braucht?
  2. Die Billag gibt es nicht mehr. Zuständig für die Radio- und Fernsehabgabe ist die Serafe AG.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum