Sony-Deal bringt Netflix Exklusivrechte an „Spider-Man“ und Co.

19
1922
Bild: © Netflix
Bild: © Netflix
Anzeige

Der Streaming-Marktführer Netflix hat sich durch ein Lizenzabkommen mit Sony Pictures die exklusiven US-Rechte an Fortsetzungen von Blockbuster-Reihen wie „Spider-Man“ oder „Jumanji“ sowie anderen künftigen Produktionen gesichert.

Die am Donnerstag verkündete Vereinbarung soll 2022 beginnen, mehrere Jahre laufen, und Sonys bisherige Partnerschaft mit dem US-Bezahlsender Starz ersetzen.

Netflix kann die Filme von Sony Pictures der Mitteilung zufolge ausstrahlen, sobald sie nicht mehr im Kino laufen. Zudem erhält der Online-Videodienst Vorkaufsrechte und Kooperationsoptionen für Streaming-Produktionen. Zu den finanziellen Konditionen des Geschäfts machten die Unternehmen zunächst keine Angaben.

Laut US-Medien hatte Sony rund 250 Millionen Dollar (210 Mio Euro) pro Jahr gefordert.

Bildquelle:

  • Netflix-TV: © Netflix

19 Kommentare im Forum

  1. Betrifft halt den US Markt und hat für Deutschland keine Auswirkungen. Wäre schön wenn man das in der Überschrift erwähnen würde. Aktuell suggeriert die Überschrift,dass Netflix in Deutschland demnächst die Filme von Sony zeigt.
  2. Wieder so ein typischer und peinlicher Clickbait-Artikel! :cautious: Fakt ist, dass Sky erst im Juli 2020 einen "mehrjährigen" und "langfristigen" pan-europäischen Vertrag mit Sony Pictures Television abgeschlossen hat. Branchenüblich sind vier Jahre. Dies entspricht auch dem Verlängerungsrhythmus. Erster pan-europäischer Deal im April 2016: Sky und Sony Pictures Television schließen ersten großen pan-europäischen Filmdeal (18.04.2016) Zweiter (und aktueller) pan-europäischer Deal im Juli 2020: Sky und Sony Pictures Television schließen neue langfristige Partnerschaft
  3. Ja, Sky mag den Vertrag verlängert haben. Dieser Vertrag beginnt aber erst mit dem Kinojahr 2022. Die Animationsfilme scheinen ja jetzt schon bei Netflix zu laufen. ich bin auch davon ausgegangen, dass der Vertrag mit Sky wieder 4 Jahre geht, nun bin ich mir da aber nicht mehr sicher. Kinojahr 2022 wäre eine Verlängerung von 2 Jahren.
Alle Kommentare 19 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum