Das ist der neue Claim von Sat.1 und das taugt er

14
671
sat.1
© Sat.1
Anzeige

Der Fernsehsender Sat.1 bekommt neben einem neuen Nachmittagsprogramm auch einen neuen Claim, oder, wie man früher zu sagen pflegte, Werbespruch.

Anzeige

Er lautet „Es gibt noch viel zu sehen“, wie Senderchef Daniel Rosemann am Dienstag auf dem Branchentreff Screenforce Days ankündigte. Es gebe aktuell kein Motto bei dem Sender, erläuterte er. „Der Claim ist super. Er verspricht: es gibt noch viel zu sehen, es wird immer noch mehr kommen.“

Sat.1 hatte in der Vergangenheit unter anderem mit „Ich drück Dich“, „Powered by Emotion“ und „Colour your Life“ geworben, die in der Tat alle recht ungelenk daherkommen. Insofern muss man Rosemann rechtgeben, dass der neue Sat.1-Claim besser sitzt. Das Rad haben sie damit aber auch nicht neu erfunden.

Neuer Sat.1-Claim allemal besser als „Ich drück dich“

Wichtig ist nun natürlich, den Worten Taten folgen zu lassen. Mit dem Rauswurf der Scripted-Reality-Formate am Nachmittag ist der erste Schritt dabei auch schon getan (DIGITAL FERNSEHEN-Artikel vom Tag). Ob das neue Nachmittagsprogramm viel besser ist, wird sich aber erst noch zeigen müssen.

Auf den ersten Blick sieht es sehr nach „Frühstücksfernsehen“ am Nachmittag aus, eine Magazin-Nische, die bisher eher die Dritten Programme besetzt haben mit so Sendungen wie „Kaffee oder Tee“ (SWR), „MDR um 2“ bzw. „um 4“. Konkurrenz, die man wohl schlagen kann. Aber beim Kampf um die Marktanteile dürften das den Kohl noch nicht fett (genug) machen.

Mit Material der dpa

Bildquelle:

  • sat1logo: © Sat.1
Anzeige

14 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum