Kanzler-Kohl-Panne bei „Tagesschau“

27
2208
Tagesschau Moderator - Claus-Erich Boetzkes, NDR; Foto: NDR/Thorsten Jander (M)
Foto: NDR/Thorsten Jander (M)
Anzeige

Kurz vor der Rente nochmal einen kleinen Bock gebaut: So könnte wohl das gestrige Motto des Tages für „Tagesschau“-Sprecher Claus-Erich Boetzkes lauten.

Anzeige

So manch ein Zuschauer dürfte sich gestern kurz in seine jungen Jahre zurück versetzt gefühlt haben. In der 15-Uhr-Ausgabe am Dienstag sprach Boetzkes in der Anmoderation eines Beitrags über Neu-Kanzler Olaf Scholz auf einmal von „Kanzler Kohl“.

Die Twitter-Abteilung der „Tagesschau“ nahm Botzkes‘ Lapsus mit Humor und schrieb: „Like, wer ihn noch kennt.“

Der Twitter-Gemeinde sprang da natürlich gern auf den Zug auf. So ließen Antworten der User auf die „Tagesschau“-Panne nicht lange auf sich warten. Einer twitterte zum Beispiel: „Er ist wieder da“. Ein anderer zitierte den unvergessenen Heinz Erhardt: „Wer den schaden hat, spottet jeder Beschreibung“.

Für Claus-Erich Boetzkes war es einer der letzten Auftritte. Er verabschiedet sich demnächst als Sprecher der Nachmittagsausgabe der „Tagesschau“ in den Ruhestand (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Ab Januar übernehmen Susanne Stichler und Michail Paweletz. Stichler war bereits in den vergangenen Jahren als Urlaubsvertretung in den Nachmittagsausgaben zu sehen. Paweletz hat ebenfalls schon über Jahre hinweg bei Tagesschau24 und im ARD-Nachtmagazin moderiert.

Neben Stichler und Paweletz wird weiterhin Susanne Holst bei den „Tagesschau“-Ausgaben um 12, 14, 15, 16 und 17 Uhr im Einsatz sein.

Bildquelle:

  • df-Claus-NDR: NDR
Anzeige

27 Kommentare im Forum

  1. So wie überall über diesen Versprecher berichtet wird muss das wohl so ähnlich wie der Weltuntergang sein. Meine Güte, sowas kann halt einfach mal passieren. Aber muss man darüber tagelang schreiben?
  2. Tja, eigentlich schade, dass es nur ein Versprecher war. Wünschte mir Herrn Kohl doch sehr zurück.
Alle Kommentare 27 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum