„King of Queens“-Star Jerry Stiller ist gestorben

6
537
Anzeige

Jerry Stiller wurde in der Rolle des Arthur Spooner in der Comedyserie „King of Queens“ bekannt. Im Alter von 92 Jahren ist der Schauspieler verstorben.

Die Nachricht des Todes wurde von Stillers Sohn, dem Hollywoodstar Ben Stiller, via Twitter bestätigt. Der Schauspieler und Komiker sei eines natürlichen Todes gestorben, wie dem Tweet zu entnehmen ist.

Jerry Stiller studierte Schauspiel an der Syracuse University. Mit seiner Frau, der Schauspielerin Anne Meara, trat er erfolgreich in diversen Shows und Formaten auf. Stiller spielte unter anderem am New Yorker Broadway und in Fernsehserien wie „Law and Order“ und Kinofilmen wie zum Beispiel „Zoolander“ und „Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 123“. Für seine Rolle als Frank Costanza in „Seinfield“ wurde er 1997 für einen Emmy nominiert. Mit dieser Rolle und der des Arthur Spooner in „King of Queens“ (1998 – 2007) wurde Stiller einem breiten Publikum bekannt.

6 Kommentare im Forum

  1. Arthur Spooner der Erfinder der "Brot Suppe". Ich fand ihn mit am besten in King of Queens. War wohl recht erfolgreich, auch außerhalb von King of Queens. Jerry Stiller – Wikipedia Ruhe in Frieden
  2. „Es war keine Brotsuppe sondern Krümel Kuchen“. Er hat die Rolle in King of Queens sehr gut gespielt. (y) Zwar hat sie mich genervt aber trotzdem war er lustig. R.I.P Jerry
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum