Nach Aus beim BR: Gottschalk startet beim SWR Radio

2
2023
© SWR/Markus Vogt
Anzeige

Nach dem Wochenende geht’s los: Thomas Gottschalks neue Radiosendung startet bei SWR3.

Im Dezember hatte Gottschalk seine Radio-Tätigkeiten beim BR eingestellt, der Radioanstalt, die ihn am Anfang seiner Karriere einst groß gemacht hatte. Nun ist er schon kurze Zeit später beim SWR untergekommen. Am kommenden Montag, den 13. Januar, ab 13 Uhr wird Gottschalk (69) erstmals mit seinem SWR3 Radio-Partner Constantin Zöller (32) auf Sendung gehen. Doch die neue Sendung ist noch nicht alles, was der SWR und Gottschalk gemeinsam planen.

Zusätzlich wird es alle zwei Wochen freitags um 12 Uhr den „SWR3 Pottschalk“ geben, einen Podcast mit Thomas Gottschalk und SWR3 Moderatorin Nicola Müntefering und darüber hinaus auch mögliche gemeinsame Fernsehprojekte erörtert. Sein Wohnort Baden-Baden dürfte bei der Entscheidung des 69-Jährigen, den Sender zu wechseln, sicherlich auch eine Rolle gespielt.

In der neuen Show „SWR3 Gottschalk und Zöller“ batteln sich das ungleiche Moderatoren-Duo unter anderem um Musik: Beide bringen Stücke mit und versuchen, den anderen von ihrem Musikgeschmack zu überzeugen. Außerdem werden auch Hörer-Fragen beantwortet und über aktuelle Themen diskutiert – erstmals am kommenden Montag, um 13 Uhr.

Bildquelle:

  • gottschalkswr3: SWR/Markus Vogt

2 Kommentare im Forum

  1. "Nach Aus beim BR" Liest sich als hätte der BR sich vom Gottschalk getrennt. Ist aber nicht so gewesen. Liest man erst zu Beginn des ersten Absatzes im Artikel.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum