Fast 4 Millionen sehen Vollpfosten-Verleihung

13
750
© ZDF/Willi Weber
© ZDF/Willi Weber

In der letzten Ausgabe 2019 verteilt die „heute-show“ wieder ihren Anti-Preis Goldener Vollpfosten. Zu den Trägern gehören Männer aus den Unionsparteien und letzten Endes „wir alle“.

Die ZDF-„heute-show“ hat am Freitag in ihrer letzten Ausgabe des Jahres 2019 wieder ihre Vollpfosten vergeben. Zu den Geschmähten gehörten mal wieder die Briten „und ihr Never-Ending-Brexit-Drama“, CSU-Verkehrsminister Andreas Scheuer „für das Unsinnsprojekt Maut“, der CDU-Politiker Friedrich Merz wegen der Art seiner Kritik („grottenschlecht“) an der Bundesregierung sowie Österreichs ehemaliger FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache, der nach dem Ibiza-Skandal zurückgetreten ist. Außerdem gab es einen Vollpfosten für die Deutschen mit vielen SUV: „Grün wählen – aber dicke Karren kaufen? Für diese Scheinheiligkeit gibt’s für uns alle einen Vollpfosten“, hieß es.

Im Schnitt 3,74 Millionen Zuschauer sahen die Sendung mit Oliver Welke, was ab 22.30 Uhr einem Marktanteil von 17,1 Prozent entsprach. Zur besten Sendezeit ab 20.15 Uhr war das Erste der Sieger: Im Schnitt 4,83 Millionen (16,8 Prozent) schalteten die Vater-Tragikomödie „Der beste Papa der Welt“ mit Oliver Mommsen ein. Das Zweite wurde Zweiter mit seinen Krimis: „Ein Fall für zwei“ schalteten 4,38 Millionen ein (15,3 Prozent), „SOKO Leipzig“ sahen ab 21.15 Uhr 4,29 Millionen (15,1 Prozent).

RTL und „Die ultimative Chartshow – Die erfolgreichsten Hits 2019“ sahen 2,32 Millionen (9,4 Prozent), die Sat.1-Show „Dancing on Ice“ 1,34 Millionen (4,9 Prozent), den Fantasy-Actionfilm „X-Men Origins: Wolverine“ verfolgten 1,20 Millionen (4,3 Prozent), die Kabel-eins-Serie „Navy CIS“ 0,96 Millionen (3,4 Prozent), die Actionkomödie „Mr. & Mrs. Smith“ mit Brad Pitt und Angelina Jolie bei RTL Zwei 0,91 Millionen (3,3 Prozent) und die Krimiserie „Agatha Raisin“ bei ZDFneo 0,73 Millionen (2,6 Prozent).

Bildquelle:

  • Heute-Show: © ZDF/Willi Weber
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert