„Amazon – das Geschäft mit Fakebewertungen“ heute bei „Marktcheck“

23
442
Marktcheck Amazon-Bewertungen
© SWR
Anzeige

Die SWR-Sendung „Marktcheck deckt auf“ beleuchtet heute crossmedial den Bewertungsbetrug von Online-Händlern bei Amazon Marketplace.

Kann man 5-Sterne-Bewertungen und positiven Kundenrezensionen noch trauen? Im Rahmen einer Recherche deckt „Marktcheck“ auf, wie sich viele Händler die positiven Bewertungen ihrer Produkte auf Amazon Marketplace und Co. erkaufen. Dazu zeigt das SWR Fernsehen heute Abend um 21 Uhr die neue Ausgabe „Marktcheck deckt auf – das Geschäft mit Fakebewertungen“. Anschließend ist Episode auch online bei SWR abrufbar. Außerdem steht die Sendung schon vorab in der ARD-Mediathek zur Verfügung und in gekürzter Fassung auf Youtube.

Das Problem ist Amazon längst bekannt. Im Kampf um das beste Ranking ist einigen Händlern auf der Plattform jedes Mittel recht – auch das Erkaufen von Bewertungen. Jedoch stellt dieses betrügerische Verhalten einen großen Nachteil für seriöse Händler und ahnungslose Kunden dar. Denn die meisten Kunden treffen eine Kaufentscheidung aufgrund der Rezensionen von anderen Kunden. Obwohl der Internetriese angeblich seit Jahren versucht, die Machenschaften der Bewertungsbetrüger zu unterbinden, reicht das Sperren einiger Accounts noch lange nicht aus.

© Aleksei – stock.adobe.com

Allerdings gibt es für aufmerksame Kunden auch ein paar Tricks, damit man nicht auf Fake-Bewertungen hereinfällt. Es ist laut „Marktcheck“ beispielsweise ratsam, auch Bewertungen über die angebende Firma oder das Produkt von anderen Quellen einzuholen und zu vergleichen. Zudem lohnt sich ein genauer Blick auf die 1- bis 2-Sterne-Bewertungen. Denn da äußern meist echte Kunden ihre ehrliche Meinung zu dem Produkt. Außerdem kann das Durchlesen der 5-Sterne-Rezensionen auch sehr belustigend sein, etwa wenn sie völlig überschwänglich geschrieben sind und nur so vor Rechtschreibfehlern strotzen. Da wäre es schon sehr riskant, der Bewertung zu trauen.

Im schlimmsten Fall hat man eben Geld zum Fenster herausgeworfen. Der SWR-„Marktcheck“ läuft diesen Dienstag, um 21 Uhr.

Bildquelle:

  • amazon_1: © Aleksei - stock.adobe.com
  • swrama: SWR

23 Kommentare im Forum

  1. Vielleicht ist die Quelle der knallharten investigativjournalisten Oma Kasuppke...die hat’s von ihrer Nachbarin gehoert
Alle Kommentare 23 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum