ARD ersetzt „W wie Wissen“ ab heute durch neues Format

2
454
Logo
© WDR
Anzeige

„ARD Wissen“ heißt die neue Magazin-Marke im Ersten: Das Magazin „W wie Wissen“ wird zum Jahreswechsel mit Start des neuen Formats beendet.

Anzeige

Immer montags nach den „Tagesthemen“ im Ersten (und in der Regel zwei Tage vorab in der ARD Mediathek) erforscht „ARD Wissen“ künftig in verschiedenen Themenbereichen unsere komplexe Lebenswelt. An diesem Montag, um 22.50 Uhr, fragt das neue Magazin, wie stabil Deutschlands Energieversorgung ist? Wie gut sind wir auf Havarien im großen Stil vorbereitet und welche Backup-Systeme greifen, wenn es tatsächlich zu einem bundesweiten „Blackout“ kommen sollte?

ARD beendet „W wie Wissen“ nach 20 Jahren

Die zweiteilige BR-Dokumentation macht den Auftakt des neuen Dokumentationsformats „ARD Wissen“ am 9. und 16. Januar 2023. „Deutschland im Ernstfall“ (Teil 1: Wie schützen wir unsere Infrastruktur? Teil 2: Wie sicher ist unsere Energieversorgung?). Gestellt werden die Fragen von der Wissenschaftsjournalistin Lena Ganschow, die als Reporterin neuralgische Schauplätze in Deutschland aufsucht, mit Experten für Krisen- und Notfallsituationen spricht und ergebnisoffen Lösungswege aufzeigt.

ARD-Wissen-Logo
Ab diesem Montag kommen keine neue Folgen „W wie Wissen“ mehr dazu. © ARD Das Erste

Zwei Zweiteiler zum Start

Die „ARD Wissen“-Dokumentationen thematisieren mit dem Zweiteiler „Mein Körper, meine Energie“ (HR/BR) am 23. und 30. Januar einen weiteren Schwerpunkt. Das Magazin wird sich im weiteren Verlauf mit Lebenswelten der Anthroposophie, Pandemien von morgen und innovativen Tierschutzmethoden beschäftigen. Die Dokumentationen werden auch in der ARD-Mediathek abrufbar sein und teilweise „online first“ zur Verfügung gestellt. Hierfür eigens hergestellte Filmversionen sollen dabei laut ARD gezielt neue Zielgruppen ansprechen und die Attraktivität des online-Angebots steigern.

„ARD Wissen“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der Landesrundfunkanstalten, die Koordination liegt beim Bayerischen Rundfunk.

Bereits seit April 2021 steht in der Mediathek des Ersten ein eigener Bereich unter gleichem Namen bereit.

Bildquelle:

  • df-w-wie-wissen: ARD-Foto
Anzeige

2 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum