Arte zeigt „Die Toten Hosen“-Doku heute als Free-TV-Premiere

1
5398
© Arte
Anzeige

Der Dokumentarfilm „Weil du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour“ gibt tiefe Einblicke in das Leben der Düsseldorfer Kult-Band über einen Zeitraum von zehn Jahren.

Heute, 29. Januar, um 22 Uhr zeigt Arte den filmstiftungsgeförderten Dokumentarfilm „Weil du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour“ erstmals im Free-TV. Der Film über die „Laune der Natour“-Open Air Tournee der Toten Hosen war einer der erfolgreichsten deutschen Dokumentarfilme in den deutschen Kinos in 2019. Seine Weltpremiere feierte der Film bei der 69. Berlinale. Insgesamt zog es fast 120.000 Menschen für die Hosen-Tour in die Kinos. Bereits vorab ist der Film zudem in der Arte-Mediathek verfügbar.

Seit ihrer Gründung 1982 liegt ein riesiges Stück Bandgeschichte hinter den Toten Hosen. Angefangen als Punkrock-Band mit überwiegend deutschen Texten sind sie heute ein echtes Phänomen. Denn keine andere deutschsprachige Rockband hat so viele Tonträger verkauft – insgesamt über 19 Millionen. Im Jahr 2018 starteten sie dann ihre „Laune der Natour“-Open Airs, die von fast einer Million Menschen besucht wurde. Sie führte unter anderem durch die Stadien und Freiluft-Arenen in Deutschland und der Schweiz. Darüber hinaus traten die Toten Hosen im Rahmen dieser Tour in Argentinien auf, wo sie seit 26 Jahren die treuesten Fans außerhalb des deutschsprachigen Raums haben. Der Film begleitet Campino und Co. nicht nur während einer der größten Touren ihrer Karriere vor und hinter den Kulissen. Außerdem erzählt er ihre Geschichte anhand ihrer größten Hits mit tiefen Einblicken auf der Bühne, Backstage und im Tourbus.

Drehbuch, Regie sowie die Produktion des Films stammen von Cordula Kablitz-Post. Sie begleitet die Kult-Band aus Düsseldorf seit über zehn Jahren immer wieder mit der Kamera. Gemeinsam mit dem bekannten Musikfilmer Paul Dugdale (Konzertregie), der schon mit Mega-Stars wie Adele, Coldplay und den Rolling Stones zusammenarbeitete, brachte sie das gesammelte Filmmaterial in Einklang.

Bildquelle:

  • arteth: Arte

1 Kommentare im Forum

  1. Muss ich mir glatt mal aufnehmen. Gibt hin und wieder doch noch echte Perlen im deutschen Fernsehen, auch wenn sie von einem Sender mit französischem Hauptsitz kommen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum