Auch Merk und Gagelmann gehen: Sky stellt Expertenriege um

24
44
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Pay-TV-Sender Sky baut seine Expertenreihe für die kommende Fußball-Saison um. Mit welchen Experten es künftig weitergeht, ist indes noch offen.

Nach dem ehemaligen Nationalspieler Christoph Metzelder und dem früheren Leverkusen-Manager Reiner Calmund (DF berichtete) werden künftig auch die beiden Schiedsrichter-Fachmänner Markus Merk und Peter Gagelmann nicht mehr die Bundesliga-Spieltage kommentieren und begleiten.

„Das Thema der Schiedsrichter-Entscheidungen werden wir künftig in anderer Form aufarbeiten“, hieß es am Donnerstag von Sky. Über das redaktionelle Konzept für die neue Spielzeit einschließlich der personellen Besetzungen will der Sender „rechtzeitig vor Saisonbeginn informieren“.
 
Der 57-jährige Merk arbeitete seit 2011 für Sky, Gagelmann (51) war drei Jahre lang bei dem Sender tätig. Zuvor hatten Metzelder (38) und Calmund (70) bereits ihren Abschied als feste Experte verkündet. Das Duo war schwerpunktmäßig bei den Bundesliga-Spielen am Samstagnachmittag im Einsatz. Metzelder will in den Profi-Fußball zurückkehren. Calmund ist der Aufwand für die Anreise aus seinem Wohnort im Saarland ins TV-Studio in Unterföhring bei München zu groß, hatte er bereits im April bestätigt. [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

24 Kommentare im Forum

  1. Möchte aber immer noch wissen, warum Sky das Bild von Metzelder ständig in der Konferenz eingeblendet hat, wenn er sprach. Ich tippe immer noch, dass das eine Vertragsbedingung von Metzelder war. Das war unerträglich.
Alle Kommentare 24 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum